KURIER.at erzielt Rekordwerte im Februar

Ein Zuwachs von mehr als 24 Prozent an Reichweite bestätigt die Beliebtheit des Internetauftritts von Österreichs größter Qualitätszeitung

Wien (OTS) - KURIER.at knüpft im Februar an seinen erfolgreichen Start ins neue Jahr an. Das Nachrichtenportal erreicht im vergangenen Monat die nächsten Rekordzahlen: Bei den Durchschnittswerten der Unique Clients (Zugriffe von unterschiedlichen Computern) pro Tag, wird die erhöhte Relevanz von KURIER im Internet nochmals bestätigt. Im Vergleich zum Februar 2008 konnte im Februar 2009 eine Steigerung von 24,40 Prozent erreicht werden. Mit 23.914.696 Page Impressions pro Monat kann KURIER.at seinen absoluten Höchstwert verbuchen. Das bedeutet einen Zuwachs von 22,28 Prozent zum Vergleichsmonat im Vorjahr.

Treue Leser klicken immer öfter

"Diese Spitzenwerte bestätigen, dass KURIER.at mit populären Angeboten die Nachfrage der Leser nach objektiver Berichterstattung in attraktiver Aufmachung perfekt bedient", so Ronald Schwärzler, Leiter von KURIER.at.

Aus der monatlichen Auswertung der ÖWA (Österreichische Webanalyse) geht nämlich hervor, dass KURIER.at auch bei den Kennzahlen für Nutzungsintensität seine Position weiter ausbaut: Die Visits (Zahl der zusammenhängenden Zugriffe von Usern auf das Online-Angebot) wurden im Vergleich zum Februar des Vorjahres um 19,12 Prozent gesteigert.

"Diese Zahlen zeigen, dass unsere treuen User KURIER.at immer attraktiver finden. Die Initiativen der kommenden Monate werden deshalb verstärkt auf die externe Kommunikation zur Gewinnung neuer User für die Marke KURIER abzielen, und das im Zusammenwirken aller Abteilungen des Hauses", sagt Ronald Schwärzler.

Rückfragen & Kontakt:

DI Ronald Schwärzler
Leitung KURIER.at
Tel. +43 (0)1/52 100-2208
ronald.schwaerzler@kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TOM0001