Krist und Darabos: Gezielte Sportförderung, mehr Geld für die kleinen Vereine

4-Parteien-Antrag zu Bundes-Sportförderungsgesetz eingebracht

Wien (SK) - Heute, Mittwoch, wurde im Nationalrat auf Initiative
der SPÖ, und im Sinne der sportlichen Zusammenarbeit unterstützt von ÖVP, FPÖ und Grüne, ein gemeinsamer Antrag für ein Übergangsrecht im Bundes-Sportförderungsgesetz eingebracht, der gezielte Förderung im Breiten- und Spitzensport ermöglicht. Denn, so SPÖ-Sportsprecher Hermann Krist, die aktuelle Wirtschaftslage wirke sich auch auf den Sport aus: "Die Vereine kämpfen mehr denn je um Sponsoren. Ziel der Sportpolitik ist es, möglichst viele Menschen zu bewegen. Deshalb muss das vielseitige Sportangebot unserer Vereine aufrecht erhalten werden."

Darabos: Erfolgreicher Spitzensport ist Motivation für erfolgreichen Breitensport

Spitzensportliche Leistungen von österreichischen AthletInnen dienen dazu, unser Land in der Weltöffentlichkeit positiv darzustellen und gleichzeitig Vorbilder für Kinder, Jugendliche und BreitensportlerInnen zu entwickeln. Sportminister Norbert Darabos:
"Wir brauchen im Sport Leistungsträger als Vorbilder, um auch die Breite zum Sport zu motivieren. Und die breite Basis im Sport brauchen wir wiederum, um Spitzensportler herausbringen zu können. Um in Zukunft noch mehr Vorbilder im Sport hervorzubringen, setze ich mich dafür ein, nicht durch die Gießkanne zu fördern, sondern gezielt in zukunftsträchtige Sportarten zu investieren."

Start einer gemeinsamen Gesamt-Förderreform

Laut Krist und Darabos bietet das Übergangsrecht die optimale Möglichkeit, parallel zu einer umfangreichen Reformierung des Bundes-Sportförderungsgesetzes, im Sport strukturelle Verbesserungen für möglichst direkte Förderung vorzunehmen. Der Gesamt-Reformprozess wird auf Initiative des Sportministers in den nächsten Wochen gemeinsam mit allen Akteuren des österreichischen Sports starten. (Schluss) sw/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014