Moser: Der PKW-Schrottprämie eine echte Ökoprämie zur Seite stellen

SPÖ und ÖVP müssen Radfahren und Öffi-Benutzung unterstützen

Wien (OTS) - "Die Regierungsparteien wollen heute im Parlament beschließen, dass Verschrotten und Neukauf von PKW mit viel Steuergeld unterstützt wird. Dies, obwohl ein positiver Umwelt- und Klimaeffekt dieser Maßnahme höchst fraglich ist, wie Bundeskanzler Faymann und Umweltminister Berlakovich eingestanden haben. Will die Regierung nicht gänzlich in unsachliche Lobbypolitik abgleiten, muss es auch für tatsächlich umweltfreundliches Verhalten wie Radfahren oder die tägliche Benutzung von Bahn und Bus eine Unterstützung geben. Die Grünen fordern daher mit Nachdruck die Einführung einer echten Ökoprämie von mindestens 100 Euro für die Anschaffung eines Fahrrads bzw. einer Öffi-Jahreskarte. SPÖ und ÖVP sind eingeladen, dies heute zusammen mit der PKW-Schrottprämie zu beschließen und den entsprechenden Antrag der Grünen zu unterstützen", so Gabriela Moser, Verkehrssprecherin der Grünen.

"Sowohl der Öffentliche Verkehr inkl. Fahrzeugbau, der ähnlich viele Arbeitsplätze sichert wie der gesamte Kfz-Sektor, als auch der Fahrradsektor haben große wirtschaftliche Bedeutung, die aus der Lenkradperspektive gern übersehen wird. Wer wirklich glaubwürdig etwas zur Linderung der Wirtschaftskrise beitragen will, kann daher FahrradkäuferInnen und Öffi-BenutzerInnen nicht übergehen. Diesen eine echte Ökoprämie zuzugestehen ist eine Frage der Gerechtigkeit und eine Nagelprobe für die Glaubwürdigkeit von SPÖ und ÖVP", schließt Moser.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0007