FP-Jung: Leere Worthülsen Häupls in Sachen Gratis-Kindergarten

Große Versprechen - wienweite Abdeckung nicht gesichert

Wien, 11.03.2009 (fpd) - Auch wenn Bürgermeister Häupl in einem persönlich an die Wienerinnen und Wiener gerichtetem Schreiben die Einführung des Gratis-Kindergartens noch in diesem Jahr ankündigt, so zeigt das ganz deutlich, wie nervös Häupl und Co mittlerweile schon sein müssen, so heute der FPÖ-Wien Landtagsabgeordnete GR Mag. Wolfgang Jung.

Wenn der Wiener Bürgermeister jetzt versucht, seine "sozialen Errungenschaften" zu präsentieren, so begreift doch jeder Bürger, dass dies nichts weiter als ein "Wahlzuckerl" für die fast schon fixierten Wahlen im Herbst sein kann. Für Jung sind diese Ankündigungen aber mehr als schäbig - denn derzeit können weder die räumlichen noch die personellen Abdeckungen für den Gratis-Kindergarten gesichert werden. Offenbar hat der "rote Häuptling" den Eindruck der katastrophalen Stimmung in der Bevölkerung mitbekommen und versucht nun, - vor den Wahlen - mit leeren Worthülsen zu retten, was noch zu retten ist. Wenn auch nur die Hälfte der bisher nicht angemeldeten Eltern ihre Kinder anmelden, könnte dies im Herbst zu katastrophalen Zuständen führen, schließt Jung. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004