Forschungsprojekt soll Vorteile von Printmedien auf Onlinemedium übertragen

Kooperation zwischen OFAI und derStandard.at bei FIT-IT Ausschreibung auf dem 1. Platz

Wien (OTS) - Das Forschungsprojekt "MAGNIFICENT", eine Kooperation zwischen dem Österreichischen Forschungsinstitut für Artificial Intelligence (OFAI) und der Bronner Online AG, steht in den Startlöchern. Bei der Projektprämierung am 4. März zur 5. FIT-IT Semantic Systems Ausschreibung im Technischen Museum Wien setzte sich das Projekt unter 19 Einreichungen durch und wurde von der Jury mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Online-Zeitungen punkten mit Aktualität und Breite des Angebots. Aber wer blättert nicht gerne in einer traditionellen Zeitung, um neben dem Wichtigen auch Interessantes und Kurioses zu erfahren? Ziel des Projektes ist es, dieses "genussvolle" Lesen auch im modernen Medium zu ermöglichen.

Aber was erweckt das Interesse des Lesers? Die Forscher am OFAI widmen sich jenen Aspekten, die in oft unbewusster Weise die Aufmerksamkeit und Vorliebe des Lesers bestimmen. Während derzeitige "Newsfiltering" Ansätze nur auf das Thema abzielen, werden in "MAGNIFICENT" vielfältige andere Aspekte wie Subjektivität, Komplexität, Genre oder Ironie untersucht. Zudem hat jeder Leser seinen eigenen Pfad durch die Zeitung, etwa vom Sport über die Glosse zur Innenpolitik. Auch dadurch wird bestimmt, welche Artikel für einen Benutzer gerade jetzt interessant sind.

Eine erste Testphase auf derStandard.at ist noch während der Projektlaufzeit von zwei Jahren geplant. Damit werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse direkt auf ihre Praxistauglichkeit überprüft.

Das Österreichische Forschungsinstitut für Artificial Intelligence (OFAI) ist eine der führenden non-profit Forschungsorganisationen Europas im Bereich der Artificial Intelligence. Gegründet 1984 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, beschäftigt das OFAI derzeit etwa 20 wissenschaftliche Mitarbeiter.

derStandard.at ging 1995 als erste deutschsprachige Tageszeitung im Internet online. Seit seiner Gründung versteht sich derStandard.at als unabhängiges Qualitätsmedium im Internet. derStandard.at ist mit 1,5 Millionen Unique Clients, mehr als 55 Millionen Page-Impressions und über 7,8 Millionen Visits (ÖWA, Jänner 2009) pro Monat das erfolgreichste österreichische Qualitätsmedium im Netz.

Rückfragen & Kontakt:

http://derStandard.at
Annali Manzana-Marin
Tel.: +43 1 531 70 DW 701
annali.manzana@derStandard.at

Bronner Online AG
Wallnerstraße 8, 1010 Wien

http://www.ofai.at
Ao.Univ.-Prof. Dr. Harald Trost
Tel: +43 1 4277 631 DW 21
harald.trost@ofai.at
Österreichisches Forschungsinstitut für Artificial Intelligence,
Freyung 6/6, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003