Henkel baut Produktionsstandort Ebensee aus

Seit Übernahme 1,4 Millionen Euro an Investment

Wien (OTS) - Henkel CEE rüstet heuer sein Klebstoff-Werk in
Ebensee mit einer Investition von 700.000 Euro auf. Damit soll der Standort in Oberösterreich, in dem Fliesenkleber und Fugenmassen der Marke Cimsec hergestellt werden, zum zukünftigen Fugenbunt-Kompetenzzentrum für Südosteuropa ausgebaut werden. Seit Übernahme des Werks von ICI Mitte 2006 hat Henkel damit 1,4 Millionen Euro in Ebensee investiert.

Das Investment im laufenden Jahr betrifft vor allem Anlagen zur Produktion und Abfüllung von Fugenmassen. Mag. Gerald Peter, Country Manager Klebstoff-Technologien Österreich: "Wir investieren in Ebensee und damit in Österreich, weil Fugenbunt aufgrund des Produktportfolios ein sehr komplexes Produkt ist. Hier braucht es einerseits eine besondere Produktqualität, schließlich müssen die Fliesenfugen teilweise jahrzehntelang auch optisch attraktiv bleiben. Andererseits ist damit eine hohe Komplexität im Herstellungsprozess verbunden - Konsumenten fragen bis zu 30 verschiedene Farben nach. Daher konzentrieren wir aus Effizienzgründen unsere Fugenbunt-Produktion an einem Standort. Sie ist regional auf Südosteuropa, also die Absatzmärkte in der Region Balkan und im Adria-Raum, ausgerichtet."

Was zur Folge hat, dass die Exportquote des Henkel-Werks Ebensee, die derzeit bei rund 30 Prozent liegt, in Zukunft deutlich steigen wird. Henkel hat seit Übernahme der Marke Cimsec von ICI vor knapp drei Jahren eine strategische Neuausrichtung sowohl der Marke als auch der Produktion vorgenommen. Ziel war es, sich auf die Kernkompetenzen von hochwertigen Fliesenklebern und Fugenmassen zu konzentrieren und die Cimsec-Qualität zum Fliesenverlegen deutlicher zu kommunizieren. Mit der komplett neuen strategischen Ausrichtung auf die Herstellung von Fugenbunt soll die Tonnage, die derzeit rund 20.000 Tonnen beträgt, im kommenden Jahr um rund die Hälfte steigen. Henkel beschäftigt in Ebensee 34 Mitarbeiter.

Die seit 1966 bestehende Traditionsmarke Cimsec (www.cimsec.at) ist eine führende Qualitätsmarke für Fliesenverlegeprodukte in Österreich. Das Engagement betrifft auch den Ausbildungsbereich. Heuer findet beispielsweise zum bereits 21. Mal der Lehrlingswettbewerb um die "Goldene Cimsec Kammkelle" statt. Im vergangenen Jahr hatten daran über 270 Hafner- und Fliesenlegerlehrlinge aus ganz Österreich teilgenommen.

Die Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien trägt die Verantwortung für 32 Länder in Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien. Sie hält eine Top-Position mit Wasch-, Reinigungsmittel- und Kosmetikmarken und ist Marktführer bei Haarkosmetik und Klebstoffen sowie Oberflächentechnik. Im Jahr 2008 erwirtschaftete das Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit über 120 Jahren. Und am Standort Wien wird seit 1927 produziert.

Bildmaterial im Internet unter http://news.henkel.at

Rückfragen & Kontakt:

Henkel Central Eastern Europe
Dr. Sabine Schauer
Telefon: +43 1 71104-2253
Fax: +43 1 71104-2650
E-Mail: sabine.schauer@at.henkel.com
http://www.henkel.at

Mag. Michael Sgiarovello
Telefon: +43 1 71104-2744
Fax: +43 1 71104-2650
E-Mail: michael.sgiarovello@at.henkel.com
http://www.henkel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG0001