AK Aviso: Tagung - Unternehmen & Menschenrechte, am 17.März

Verantwortung und soziale Rechte in der globalisierten Wirtschaft

Wien (OTS) - Während Handelsschranken weltweit immer weiter abgebaut werden, gibt es bis heute kein Regelwerk für soziale und menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen. Bei einer AK-Veranstaltung diskutieren internationale ExpertInnen über die menschenrechtliche Verantwortung von transnational tätigen Unternehmen und die Einhaltung internationaler Arbeitsnormen. Sie stellen auch die Frage, was Österreich und die Europäische Union zur Einhaltung arbeitsrelevanter Menschenrechte leisten können.

Unternehmen & Menschenrechte Dienstag, 17. März 2009, 14.00 Uhr AK-Bildungszentrum, Großer Saal Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien Programm 14.00 Uhr Begrüßung durch AK Präsidenten Herbert Tumpel

14.15 Uhr Arbeitsbedingungen in der globalisierten Wirtschaft:
TextilarbeiterInnen in Bangladesch, Kalpona Akter (Bangladesh Center of Worker Solidarity)

14.45 Uhr Analyse und Empfehlungen für menschenrechtliche Verantwortung von transnationalen Unternehmen, Olivier Maurel (Université Paris XII de Créteil)

15.45 Uhr Positionen der Stakeholder, Natalia Alonso (Amnesty International), Walter Sauer (Internationaler Sekretär des ÖGB), Manfred Schekulin (Wirtschaftsministerium), Rudolf Scholten (Österreichische Kontrollbank)

17.45 Uhr Schlussworte, Heinz Patzelt (Amnesty International Österreich)

Moderation: Elisabeth Beer (AK Wien)

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Sylvia Kuba
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2331
sylvia.kuba@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003