Stummvoll: "Krankjammerer-Strache"-Kritik an Steuerreform Populismus reinsten Wassers

Selbst angesehene Finanzexperten sprechen bei der Steuerreform von einem großen Wurf

Wien (ÖVP-PK) - Scharf zurückgewiesen hat heute, Dienstag, ÖVP-Finanzsprecher Günter Stummvoll die Kritik von FPÖ-Chef Heinz Christian Strache, der in einer Pressekonferenz die Steuerreform, welche am Mittwoch vom Nationalrat abgesegnet wird, zu einem "Reförmchen" abgekanzelt hat. *****

"Die Vorwürfe von Herrn Strache gehen ins Leere und sind Populismus reinsten Wassers - und nichts mehr. Unsere gut vorbereitete Steuerentlastung kommt zum richtigen Zeitpunkt. Sie tritt nach Ostern rückwirkend mit 1. Jänner in Kraft. Die Steuerreform ist ein starkes Signal in einer sehr schwierigen Phase", sagte Stummvoll und fügte hinzu, jedem sei klar, dass die Steuerreform die Wirtschaftskrise nicht beseitige, aber die Entwicklung einbremse und ein gutes Fundament für den nächsten Aufschwung schaffe.

"Auch der Vorwurf, die Steuerreform bringe zu wenig Entlastung, geht an der Sache vorbei. Diese Steuerreform bringt eine starke Entlastung von insgesamt 3,2 Milliarden Euro und betrifft jene Bereiche unserer Gesellschaft, die dringend entlastet werden müssen, nämlich den Mittelstand, die Familien und die Unternehmen. Die Reform ist ein Kaufkraft-Turbo in Zeiten, wo die Menschen jeden Euro mehrmals umdrehen", betont Stummvoll weiter.

Dass die Steuerreform zum richtigen Zeitpunkt komme und das Volumen das größte seit mehreren Jahrzehnten sei, wurde auch vergangene Woche beim Expertenhearing im Finanzausschuss bestätigt, bezieht sich Stummvoll auf die Aussagen von Finanzexperten Gerhard Lehner. "Ich höre lieber auf die Expertenmeinung als auf jene eines populistischen Oppositionsführers. Straches Vorwürfe sind unbegründet und er wäre besser beraten, mit seiner Fraktion dem großen Entlastungspaket für die Bevölkerung zuzustimmen. Wir wollen die Krise meistern, die Wirtschaft stärken und den Menschen helfen und nicht so wie Strache das Land krank jammern", schloss Stummvoll.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001