Präs. Andrea Gottweis begrüßt Steuerentlastungspaket für Familien

Erstmals deutliche Ersparnis für Mehrkindfamilien

St. Pölten (OTS) - Der Österreichische Familienbund begrüßt, dass morgen endlich das große Steuerentlastungspaket für Familien im Parlament beschlossen wird, sagte heute die Präsidentin des Österreichischen Familienbundes LAbg. Andrea Gottweis.

Der Grundsatz "je mehr Kinder desto weniger Steuern" bringt erstmals eine spürbare steuerliche Entlastung für Familien mit mehreren Kindern. Die Einführung eines Kinderfreibetrages von 220 Euro pro Jahr und Kind, hilft vor allem Mehrkindfamilien einen größeren finanziellen Spielraum zu haben. Dieser kommt wiederrum der Wirtschaft zu gute, da Großfamilien - das belegen zahlreiche Studien-vor allem in den Konsum investieren müssen. Die Erhöhung der Kinderabsetzbeträge von 610 Euro auf 698 Euro ist eine Maßnahme, die allen Familien unabhängig vom Einkommen direkt mit der Familienbeihilfe ausbezahlt wird.

Auch die Einführung einer 13. Familienbeihilfe stellt eine wirkliche Entlastung für Familien dar, zumal die Auszahlung zu einem Zeitpunkt erfolgen soll, wo Familien mit Schulkindern - also zu Schulbeginn im September/Oktober besonders belastet sind. Die Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten bis zu 2.300 Euro im Jahr unabhängig ob inner- oder außerhäusliche Kinderbetreuung, ist eine jahrzehntelange Forderung des Familienbundes, betonte Gottweis. Es ist sehr erfreulich, dass auf Appelle des Familienbundes auch die Betreuung zu Hause mit gewissen Auflagen nun absetzbar sein soll. Insgesamt handle es sich um ein beeindruckendes steuerliches Familientlastungspaket, unterstrich die Familienbundpräsidentin. Für den Familienbund sei das Steuerpaket ein großer Schritt in die richtige Richtung, die für Familien eine Steuerfreistellung des Existenzminimums sein muss, so Gottweis abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Alice Pitzinger-Ryba Tel.: 02742/ 77304

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001