Ministerrat: Kommunique der 10. Sitzung

Wien (OTS) - Unter Vorsitz des Bundeskanzlers fand am Dienstag,
10. März die 10. Sitzung des Ministerrats statt. Laut Mitteilung des Ministerratsdienstes hat der Ministerrat unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

Bericht der Bundesministerin für Inneres betreffend Ausschreibung der Europawahl 2009; Festsetzung des Wahltages und des Stichtages.

Bericht des Bundesministers für Gesundheit betreffend Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Arzneimittelgesetz, das Gewebesicherheitsgesetz, das Arzneiwareneinfuhrgesetz 2002 und das Gesundheits- und Ernährungssicherheitsgesetz geändert werden.

Bericht des Bundesministers für Gesundheit betreffend Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Bäderhygienegesetz geändert wird.
Der Ministerrat beschließt im Sinne des Antrages.

Bericht des Bundesministers für Gesundheit betreffend Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Blutsicherheitsgesetz 1999 geändert wird.

Bericht des Bundesministers für Gesundheit betreffend Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Ärztegesetz 1998 geändert wird (12. Ärztegesetz-Novelle).

Bericht des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, betreffend Arbeitsmarktlage im Monat Februar 2009.

Bericht des Bundesministers für Wirtschaft. Familie und Jugend , betreffend Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Gaswirtschaftsgesetz geändert wird.

Bericht des Bundeskanzlers betreffend Österreichischer Rundfunk; Abberufung und Neubestellung von Mitgliedern des Stiftungsrates gemäß § 20 Abs. 1 Z 1 und Z 3 des ORF-G.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt/Bundespressedienst
Tel. (01) 531 15 - 2241

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001