Pressekonferenz: FSG zu EU-Wahl: Finanzkrise braucht starkes soziales Europa

FSG präsentiert Kandidatin zur EU Wahl

Wien (FSG) - Die Finanz- und Wirtschaftskrise zeigt mit besonders dramatischer Deutlichkeit, dass ein soziales Europa nötiger denn je ist. Die Bekämpfung der negativen Auswirkungen der Krise, das Verhindern von Sozialabbau und generell die stärkere Ausrichtung der EU zu einer Sozialunion sind für die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen im ÖGB (FSG) vor der Wahl zum Europäischen Parlament am 7. Juni 2009 Hauptthemen.++++

Darüber, über das bisherige Engagement des sozialdemokratischen Gewerkschafters Harald Ettl im Europäischen Parlament und über die Kandidatin der FSG zur EU Wahl informiert die FSG in einer Pressekonferenz. Gleichzeitig wird der langjährige EU Abgeordnete und ehemalige Gesundheitsminister Harald Ettl seinen Abschied von der politischen Bühne nehmen.

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

Finanzkrise braucht starkes soziales Europa

Ihre GesprächspartnerInnen sind:
Ing. Harald Ettl, Mitglied des Europäischen Parlaments
Wilhelm Haberzettl, Vorsitzender der FSG
Evelyn Regner, FSG Kandidatin zur EP-Wahl

Termin: Freitag, 13. März 2009,

Beginn: 10.00 Uhr

Ort: Cafe Schottenring
1010 Wien
Schottenring 19

FSG, 10. März 2009 Nr. 21

Rückfragen & Kontakt:

FSG Presse
(01) 501 46 222

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001