Wiener Pensionisten-Wohnhäuser ausgezeichnet

"Haus an der Türkenschanze" von BM Hundstorfer mit nationalem Qualitätszertifikat ausgezeichnet

Wien (OTS) - Erstmalig gibt es ein österreichweit einheitliches Qualitätssiegel für vorbildhaft geführte Seniorenwohn- und Pflegehäuser. Am 5. März 2009 überreichte der Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Rudolf Hundstorfer, im Rahmen eines Festaktes den Teams der 16 Pilothäuser das "Nationale Qualitätszertifikat" (NQZ). Darunter die zwei Wiener Einrichtungen "Haus An der Türkenschanze" (Wien 18., Türkenschanzplatz 2) des gemeinnützigen Fonds Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) und die "Seniorenresidenz Oberlaa" (Humanocare GmbH). Das neue Qualitätsmerkmal soll eine positive Wirkung hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit erzielen und gleichzeitig das Image der Alten-und Pflegeheime verbessern. Es wird branchenintern auch als Impuls für (Unternehmens- und Pflege)Kulturentwicklung und Akzeptanz von Veränderungen gesehen.

Das NQZ wird nach einem umfassenden Beurteilungsprozess durch externe ExpertInnen verliehen und liefert ein objektives Bild der "Qualitätspflege" einer Einrichtung. Es bietet den künftigen BewohnerInnen und deren Angehörigen die Möglichkeit der Orientierung und des Vergleichs am wachsenden Markt des betreuten Wohnens. Die systematische Auseinandersetzung der Betreuungsteams mit den internen Prozessen und Einstellungen erhöht auch deren Sensibilität für die Bedürfnisse der KundInnen. Und trägt langfristig zur Steigerung der Lebensqualität der BewohnerInnen, aber auch der MitarbeiterInnenzufriedenheit bei.

KWP-Geschäftsführerin Mag.a Gabriele Graumann freute sich, mit dem Zertifikat für eines der 31 "Häuser zum Leben" ein sichtbares Zeichen für die verstärkte Qualitätsarbeit im KWP und das starke Engagement der MitarbeiterInnen in der Hand zu halten. Das KWP hatte sich in den letzten Jahren auch an dem, von der EU geförderten, QM-Modell "E-QalinR" beteiligt und damit bereits die Voraussetzungen für eine qualitative Verbesserung seiner Dienstleistungen geschaffen.

KWP-Vorstandsmitglied und Vorsitzende des Gemeinderatsausschusses für Gesundheit und Soziales, Marianne Klicka, gratulierte den KWP-RepräsentantInnen und zeigte sich vom hohen Leistungsniveau der Betreuungsteams beeindruckt.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hoe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martina Hödl
Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 313 99-361
Fax: 01 313-99-365
E-Mail: pr@kwp.at
www.haeuser-zum-leben.com/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013