GRAS: BOKU StudentInnen fordern "Haus der Studierenden"

Bagru*GRAS*boku startet mit einer Petition die Initiative für ein "Haus der Studierenden" an der BOKU.

Wien (OTS) - Seit Jahren wird auf der BOKU über ein Haus der Studierenden und ein Hörsaalzentrum auf dem Standort Türkenschanze diskutiert. "Zum Leidwesen der Studierenden wurde deren Umsetzung jedoch bis zum heutigen Tag konsequent auf die lange Bank geschoben", sagt Margarethe Staudner von der bagru*GRAS*boku. Es braucht studentische Infrastruktur, deswegen startete die bagru*GRAS*boku mit einer Petition die Initiative für ein Haus der Studierenden im Türkenwirtgebäude.

"Wir benötigen dringend Lernflächen im Haus der Studierenden und Lehrflächen im Hörsaalzentrum, die derzeitigen Studienbedingungen sind für uns Studierende inakzeptabel, überfüllte Hörsäle und Lernräume sind studentischer Alltag", sagt Anjoulie Brandner von der bagru*GRAS*Boku. Deswegen wird in der Petition verlangt, die geplanten Projekte endlich umzusetzen. "In den letzten vier Jahren ist die Zahl der Studierenden um 50% gestiegen, trotz zahlreicher Infrastrukturprojekte für die Forschung wurde aber kein einziger Quadratmeter mehr für die Studierenden geschaffen", ergänzt Staudner.

Die Studierenden fordern, dass auch in Zukunft auf der BOKU gewachsene studentische Initiativen wie das TÜWI oder der TÜWI Hofladen im Rahmen des "Hauses der Studierenden" ermöglicht und gefördert werden. Außerdem soll dem BOKU-Kindergarten und studentischen Initiativen Raum im Haus der Studierenden gegeben werden. "Nur so hat eine Universität des Lebens, die sich der Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung verpflichtet fühlt, Bestand. Nun sind der Minister und das Rektorat gefragt", sagt Brandner.

www.petition.hausderstudierenden.at www.hausderstudierenden.blogspot.com

Rückfragen & Kontakt:

Ilja Messner
ilja.messner@gras.at
www.gras.at,boku.gras.at
Tel:0699/10384888

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRA0001