FPÖ-Frauensprecherin Gartelgruber: Frauenpolitik an 365 Tagen im Jahr

Verbesserung der Lebensumstände von Frauen bleibt zentrales Thema

Wien (OTS) - "Ich halte den internationalen Frauentag als Symbol für wichtig. Wichtiger für mich ist es aber, an 365 Tagen im Jahr gute Frauenpolitik zu machen. Die Armutsgefährdung von Frauen ist das zentrale Thema bei dem Handlungsbedarf besteht, sei es in den Familien, bei Alleinerzieherinnen oder Pensionistinnen!", erklärt FPÖ-Frauensprecherin NAbg. Carmen Gartelgruber: "Dass die Situation von Frauen in unserem Land diesbezüglich nicht besser wird, liegt vor allem auch daran, dass die Debatte von Frauenpolitikerinnen anderer Parteien leider in abgehobener Art und Weise geführt wird. Anstatt auf reale Alltagsprobleme einzugehen, diskutiert man lieber über Quoten in Spitzenpositionen oder sprachliche Genderei. So war Frau Ministerin etwa ganz entsetzt, dass nur 4,8 % aller Geschäftsführer sowie nur 8,7 % der Aufsichtsräte der Top 200 Unternehmen Frauen sind. Dies sei besorgniserregend. Für mich ist eher besorgniserregend, dass Bäuerinnen mit 400 Euro Pension auskommen müssen oder dass Alleinerzieherinnen mit zwei Teilzeitjobs kaum über die Runden kommen."

Zudem seien Frauen in der Wirtschaft auch ohne Quote auf dem Vormarsch. So hat sich in den vergangenen 10 Jahren der Anteil der weiblichen Unternehmensneugründer von 27 auf 40 Prozent beachtlich erhöht. Im europäischen Durchschnitt liegt Österreich hier an der Spitze!

Immerhin bestehe Hoffnung, dass zumindest Staatssekretärin Christine Marek die Zeichen der Zeit erkannt habe, so Gartelgruber: "Mareks Aussage: ‚gerade in Anbetracht des Internationalen Frauentages am 9. März müssen wir darauf aufmerksam machen, dass Frauen in vielen Bereichen der Arbeitswelt, etwa bei gleichem Einkommen für gleichwertige Arbeit oder der Doppelbelastung durch Familie und Beruf nach wie vor benachteiligt sind’ - unterschreibe ich sofort, wenngleich ich doch darauf aufmerksam machen darf, dass der Weltfrauentag am 8. und nicht am 9. März stattfindet."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004