ORF-Serien-Jackpot brachte 475.000

Erfolgreicher Start für "Die Lottosieger", 383.000 bei "Was gibt es Neues?"

Wien (OTS) - "Macht 6 glücklich?" - Diese Frage stellten gestern (6. März 2009, 22.25 Uhr, ORF 1) im Anschluss an den "Dancing Stars"-Millionenauftakt Reinhard Nowak, Brigitte Neumeister, Theresia Haiger und David Heissig als Familie Deschek in der neuen zehnteiligen ORF-Komödienserie "Die Lottosieger". 465.000 Zuseherinnen und Zuseher - so viele waren im Schnitt beim ORF-Serienstart dabei - beantworteten sie mit "Ja!". Der Spitzenwert des Gag-geladenen Auftakts lag sogar bei 475.000, der durchschnittliche Marktanteil bei 27 Prozent (nationaler Wert). In Szene gesetzt werden "Die Lottosieger", die von den Theaterstars Alexander Pschill und Hilde Dalik Unterstützung erhalten, von Leo Bauer, der bereits für die ORF-Zahnärztecomedy "Novotny & Maroudi" verantwortlich zeichnete. "Die Lottosieger" ist eine Produktion des ORF, hergestellt von e&a in HD. Weiter geht es nächsten Freitag, dem 13. März, um 22.25 Uhr in ORF 1, mit der Folge "Ist Geiz geil?".

383.000 Zuseher bei der anschließenden neuen Folge von "Was gibt es Neues?" (22.55 Uhr, ORF 1) machten den durch und durch rot-weiß-roten ORF-Unterhaltungsabend in ORF 1 zum Jackpot in Serie Grund zum Jubel: Mit 29 Prozent erreicht die gestrige Ausgabe den zweithöchsten nationalen Marktanteil in diesem Jahr (E12+).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002