Neues Volksblatt: "Gemeinsam" (von Michael Kaltenberger)

Ausgabe vom 6. März 2009

Linz (OTS) - Der Krieg von Bildungsministerin Claudia Schmied
gegen die Lehrer und die von der Post geplante Schließung von 293 weiteren Postämtern hat die Krise medial ein wenig in den Hintergrund gedrängt. Man hätte ein Ablenkungsmanöver von einem unangenehmen Thema nicht besser inszenieren können.
Auch der oö. Landtag hat sich gestern mit den Postämtern und den Lehrern befasst, wobei nicht einmal die eigenen Leute mit ihrer Kritik an der SPÖ-Bildungsministerin hinter dem Berg hielten. Wirklich bemerkenswert waren aber zwei ganz andere Beschlüsse des Landtags, die in der Aufregung um die obigen Themen fast untergegangen sind: die Erhöhung und Verbesserung des Landes-Pflegegeldes und die finanzielle Absicherung der oö. Ordensspitäler.
Zwei Beschlüsse, die für viele Landesbürger mindestens so wichtig sind wie vieles, was oft so aufgeregt begackert wird.
Zwei Beschlüsse, die zeigen, dass auch in Zeiten der Krise und des Streits über Lehrverpflichtungen und Postämter in diesem Land auf jene nicht vergessen wird, die Hilfe vom Staat dringend brauchen, die aber nicht im Zentrum des Medieninteresses stehen: die Kranken und Pflegebedürftigen.
Zwei Beschlüsse, die zeigen, dass man in wesentlichen Fragen einen gemeinsamen Nenner findet. Gott sei Dank!

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001