Start der Koalitionsverhandlungen am nächsten Dienstag

Burgstaller und Haslauer stimmten Vorgangsweise ab

Salzburg (OTS) - In einem Gespräch zwischen SPÖ-Vorsitzender Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller und ÖVP-Landesobmann Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer wurde heute, Donnerstag, 5. März, der Grobfahrplan für Verhandlungen zwischen SPÖ und ÖVP über die Bildung einer neuen Landesregierung festgelegt. Ab nächster Woche Dienstag, 10. März, soll mehrmals pro Woche intensiv verhandelt werden.

Kommende Woche sollen die neuesten budgetären Eckdaten und die Prognose für die Einnahmen und Ausgaben des Landes in den kommenden Jahren diskutiert werden. Dies wird eine wichtige Grundlage für den ebenfalls kommende Woche geplanten Start der inhaltlichen Fachgespräche sein. Weiters wird die grundsätzliche Zielsetzung der Zusammenführung thematisch zusammengehöriger Ressortbereiche besprochen.

Inhaltlich wollen Burgstaller und Haslauer die Themen Wirtschaft und Beschäftigung, Energie, soziale Sicherheit, Integration, Kinderbetreuung und Generationen sowie Bildung und Kultur vordringlich behandeln.

Hinsichtlich der Information der Medien über den Stand der Verhandlungen wurde vereinbart, dass grundsätzlich Vertraulichkeit herrscht - über Zwischenergebnisse werden SPÖ und ÖVP gemeinsam informieren.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001