FP-Jenewein ad Walter: ÖVP-Wien hängt an Häupls Rockzipfel

ÖVP setzt 97% der SPÖ-Befehle um

Wien, 05-03-09 (OTS) - Schräg, sehr schrag ist es, wenn die Wiener ÖVP, die geradezu sklavisch 97% der SPÖ-Vorschläge im Gemeinderat mitträgt und sich bis auf ein paar Runden Schattenboxen auf Nebenschauplätzen der Kommunalpolitik als nächster Koalitionspartner der SPÖ in Wien andient, die Wiener FPÖ als einzigen Herausforderer der SPÖ bei den nächsten Wahlen anzupatzen versucht, meint der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Hans-Jörg Jenewein.

Bei jeder noch so unnützen, politisch motivierten Subvention an jemenitische Bauchtanzgruppen, bosnische Heimatliedergesangsvereine, türkische "Kulturvereine" oder afrikanische Kochkurse ist die ÖVP handzahm und drückt die Steuergeldverschwendung mit SPÖ und Grünen durch den Wiener Gemeinderat. Dieser ÖVP-Kuschelkurs kostet dem Wiener Steuerzahler weit über 300 Millionen Euro im Jahr.

Mit politischen Schwachmatikern können weder FPÖ noch die Menschen in Wien etwas anfangen. Darum wird es auch nichts nützen, wenn die Wiener ÖVP jetzt auf einmal Muskeln spielen lassen will, die in jahrelanger Umarmung durch die SPÖ verkümmert sind, sagt Jenewein. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0010