SJ Wien zum Internationalen Frauentag: "Lohnschere zerschlagen!"

Sozialistische Jugend Wien veranstaltet 14 Straßenaktionen zum "Kampftag der Frauenbewegung"

Wien (OTS) - Die Sozialistische Jugend Wien macht rund um den Internationalen Frauentag am 8. März mit Straßenaktionen in ganz Wien auf die Notwendigkeit einer starken Frauenpolitik aufmerksam. Eine Auflistung aller Aktionen ist auf www.sj-wien.at verfügbar.
Sandra Breiteneder, Vorsitzende der SJ Wien, zeigt sich bestürzt über das jüngst präsentierten EU-Länderrankings zum Lohngefälle zwischen Männern und Frauen: "Es ist ein wirklicher Skandal, dass Österreich im EU-Vergleich den vorletzten Platz einnimmt und die Lohnschere immer weiter aufgeht. Noch immer verdienen Frauen in Österreich im Schnitt um über ein Viertel weniger als Männer. Das zeigt, dass die alte Forderung der Frauenbewegung nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit leider nichts an Aktualität eingebüßt hat."****

Zu bekämpfen sei vor allem die geschlechterspezifische Segregation am Arbeitsmarkt. Noch immer würden Frauen in den Niedriglohnsektor gedrängt und dort einzementiert, Aufstiegschancen für Frauen würden oft gleich von vornherein verbaut.

"Die Regierung ist hier massiv gefordert, endlich Taten statt nur Worte folgen zu lassen. Es muss klar sein, dass die drastische ökonomische Benachteiligung von Frauen heute und nicht erst morgen beendet werden muss. Von einer sozialdemokratisch geführten Regierung erwarte ich mir sofortiges Handeln", so Breiteneder abschließend.

Begleitend zu den Straßenaktionen veranstaltet die Sozialistische Jugend am 26. März 2009 auch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Street Harassment - Belästigung von Frauen im öffentlichen Raum hat System" mit der Soziologin Melanie Goisauf und dem Männerberater Gerhard Meschnigg (Moderation: Laura Schoch, SJ Wien). Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Denk.Bar #7
Termin: Donnerstag, 26. März 2009, 19.30 Uhr
Ort: 16., Roter Bogen 36 (Gürtelbogen 36, U6-Station Josefstädter Straße, ca. 50 Meter Richtung Lerchenfelder Straße)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Wien
Stefan Jagsch
Tel.: 0699 1 713 9 713
office@sj-wien.at
www.sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0005