Erinnerung: Pressekonferenz zum Volksbegehren "Stopp dem Postraub"

Christgewerkschafter stellen als Bürgerplattform den Antrag auf Einleitung eines Volksbegehrens und übergeben die Unterstützungserklärungen an das Innenministerium

Wien (FCG/GPF) - Die nachhaltige Sicherung der Postinfrastruktur
in Österreich und die Absicherung der Arbeitsplätze bei der Österreichischen Post AG sind den Menschen in Österreich wichtig. Immer wieder aufflammende Diskussionen über Postamtsschließungen und die damit verbundenen Arbeitsplatzverluste zeigen uns, dass dieses Volksbegehren jetzt wichtiger denn je ist. Am Freitag, dem 6. März 2009 werden die zahlreichen Unterstützungserklärungen von der Bürgerplattform "Stopp dem Postraub" an das Innenministerium übergeben

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

Pressekonferenz zum Volksbegehren "Stopp dem Postraub"

Ihre Gesprächspartner sind:
Manfred Wiedner
Andreas Schieder
Johann Brandstetter
Josef Wille
Kurt Friedl

Freitag, 6. März 2009, 10.30 Uhr

Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten / Paterresaal
1010 Wien, Biberstraße 5

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Wiedner, Fraktion Christlicher Gewerkschafter in der GPF
Tel.: 05-7767-20061, E-Mai: manfred.wiedner@post.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001