Jakob Auer: Investition schafft Nachfrage und Nachfrage schafft Konjunkturaufschwung

Für den ÖVP-Abg. sind Steuerreform und Konjunkturbelebungspaket die richtigen Antworten zur richtigen Zeit

Wien (ÖVP-PK) - Man kann eine Krise nicht abwenden, aber abfedern und zwar durch gezielte Maßnahmen, die Investitionen anregen und den Konsum ankurbeln. Für den ÖVP-Abgeordneten im Finanzausschuss Jakob Auer sind die Steuerreform 2009 und das Konjunkturbelebungsgesetz 2009 die richtigen Antworten zur richtigen Zeit. "Wir müssen jetzt über Investitionen die Inlandsnachfrage und den Konsum ankurbeln. Das funktioniert nur, wenn wir den Menschen mehr Geld in die Hand geben, den Unternehmen Investitionsanreize bieten und Arbeitsplätze sichern", ist Auer voll des Lobes für Finanzminister Josef Pröll. "Er hat innerhalb kürzester Zeit und mit dem richtigen Gespür für notwendige und leistbare Maßnahmen bewiesen, dass er die momentane Krise gezielt meistert." ****

Mit der Einkommenssteuerreform und dem Familienpaket werden unter anderem Maßnamen gesetzt, damit den Steuerzahlern mehr Geld im Börsel bleibt, das sie dann auch wieder ausgeben können. "Diese Steuerreform hat ihren Schwerpunkt bewusst auf die Entlastung niedriger und mittlerer Einkommen gelegt, da diese Menschen durch die Wirtschaftskrise stark unter Druck geraten sind", verweist Jakob Auer auf die Tatsache, dass mit der vorigen Steuerentlastung vor allem jener Kreis erweitert wurde, die gar keine Steuern zu zahlen haben. Besonders hervorzuheben ist für den ÖVP-Abgeordneten die Entlastung der Familien, die je nach Einkommen und Kinderzahl besonders profitieren werden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004