Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 6.3.: "Autosalon im Zeichen der Krise"

Wien (OTS) - Über den Genfer Autosalon berichtet Ernst Weinisch in "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 6. März um 9.45 Uhr in Ö1.

Protzige Autos, die neuesten Modelle - jahrelang galt der Genfer Autosalon als Treffpunkt einer Industrie, deren Wachstum grenzenlos schien. Jetzt steckt die Autoindustrie in der tiefsten Krise ihrer Geschichte. Hunderttausende Arbeitsplätze sind schon verloren gegangen. Fast täglich geben Hersteller und Zulieferer Programme zu Kostensenkung, Mitarbeiter-Abbau und Produktionsrückgang bekannt. Große Hersteller, vor allem in den USA, stehen vor der Pleite. Jetzt soll der Staat einspringen und mit Milliarden-Hilfe das Schlimmste verhindern. Einige Staaten in Europa, etwa Deutschland und Italien, setzen auf Verschrottungsprämien, um den Verkauf neuer Autos anzukurbeln. Auch Österreich führt eine solche Prämie ein. In Österreich ist besonders die Zuliefer-Industrie betroffen. Etliche Firmen haben bereits Leiharbeiter gekündigt und Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Saldo berichtet, welche Ansätze beim Genfer Autosalon diskutiert wurden, um Wege aus der Krise der Autoindustrie zu finden. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001