ÖVP Favoriten: Nun ist die Katze aus dem Sack!

Zick-Zack-Kurs der SPÖ könnte den FavoritnerInnen ein Stück des Laaer Waldes kosten

Wien (VP-Klub) - "Jetzt liegt die Wahrheit endlich auf dem Tisch
und die SPÖ zeigt ihr wahres Gesicht. Für den Lieblingsfußballverein des Bürgermeisters ist der SPÖ nichts heilig. Nach der Ablehnung des Resolutionsantrages der ÖVP in der gestrigen Sitzung der Favoritner Bezirksvertretung ist davon auszugehen, dass für die Austria-Akademie ein Stück Laaer Wald und damit ein Stück Naherholungsgebiet geopfert wird", kritisiert Thomas Kohl, Klubobmann der ÖVP Favoriten, das Abstimmungsverhalten der Bezirks-SPÖ.

Ein von der ÖVP eingebrachter Resolutionsantrag zum Thema "Austria-Akademie" und "Mögliche Umwidmung des Laaer Waldes" wurde von der SPÖ eiskalt abgelehnt und das, obwohl die Mehrheitsfraktion keine wirklichen Gründe dafür nennen konnte. Die Oppositionsparteien waren sich bei diesem Thema einig, denn der Laaer Wald gehört den Favoritnerinnen und Favoritnern und darf nicht umgewidmet werden. ÖVP, Grüne und FPÖ stimmten unisono für den Resolutionsantrag der ÖVP.

"Wir fordern die SPÖ auf, sich gut zu überlegen, ob sie den Favoritnerinnen und Favoritnern wirklich ein Stück Wohlfühloase wegnehmen will. Warum sonst hätte die SPÖ gegen den Antrag gestimmt, wäre da nicht ein schlechtes Gewissen und würde man sich nicht alle möglichen Optionen offen lassen wollen. Nichts gegen die Förderung von Nachwuchssportlern, aber des darf auf keinen Fall gegen die Interessen der Bevölkerung agiert werden", betont die VP-Jugendbezirksrätin Anne Rothleitner-Reinisch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001