Die Kunst der Medizin: Ars Intrinsica im Leopold Museum

Rudolf Leopold präsentiert Werke von Franz A. Fellner

Wien (OTS) - Primar Franz A. Fellner lud anlässlich des Radiologen-Kongresses zur Vernissage ins Leopold Museum. Top-Mediziner Prof. Fellner, Vorstand des Radiologie Institutes Linz, kreiert seine Kunstwerke aus digitalen Ergebnissen der Computer-Tomographie. Die Werke, von Prof. Rudolf Leopold ausgesucht, sind bis 18. März zu sehen. Elisabeth Leopold, Prof. Wilfried Seipel, Leopold Museum-Vorstand RA Martin Eder und Leopold Museum Manager Peter Weinhäupl bewunderten die Werke. Prof. Leopold ließ es sich nicht nehmen, die Gäste, unter Ihnen Künstler Bodo Hell und Sammler Rudi Schmutz, persönlich durch die große Barlach-Ausstellung zu führen.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=68&dir=200903&e=20090304_m&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Klaus Pokorny, Presse / Public Relations
Leopold Museum-Privatstiftung
Museumsplatz 1, 1070 Wien
Tel.: 0043 1 525 70 - 1507
presse@leopoldmuseum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001