Endo übernimmt die Lizenz für eine neue Schmerzbehandlung von Grünenthal

Aachen (ots) -

Endo Pharmaceuticals (Nasdaq:ENDP) kündigte an, dass es von Grünenthal die ausschließlichen Lizenzrechte für den Wirkstoff Amoxadol für die USA und Kanada erhalten hat. Axomadol ist ein patentierter Wirkstoff und kommt aus der Entwicklungspipeline von Grünenthal. Er befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase II und dient der Behandlung bei chronischen, mittelstarken bis starken Schmerzen und neuropathischen Schmerzen bei Diabetes. Laut Lizenzvertrag, der von beiden Unternehmen unterzeichnet wurde, leistet Endo sowohl signifikante Vorabzahlungen als auch zusätzliche Meilenstein-Zahlungen, die von der künftigen klinischen Entwicklung, der Zulassung und dem wirtschaftlichen Erfolg des Produktes abhängen. Grünenthal ist verantwortlich für die Produktion und erhält dafür einen Lieferpreis, der Herstellungskosten und Lizenzgebühren auf die Nettoverkäufe des Präparats in den USA und in Kanada einschließt. Endo wird sich mit Grünenthal an der gemeinsamen Entwicklung des Präparats und der Vermarktung beteiligen und wird für die gesamte klinische Entwicklung, die Zulassung, die Vermarktung und den Vertrieb innerhalb der Region, die Endo zugewiesen ist, verantwortlich sein. Grünenthal behält alle Rechte außerhalb der USA und Kanada. Prof. Dr. Eric-Paul Pâques, Geschäftsführer von Grünenthal und verantwortlich für die Forschung und Entwicklung, erklärt: "Endo ist ein ausgezeichneter Partner für die erfolgreiche Entwicklung und Vermarktung unseres Präparates Axomadol. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit an unserem neuen Wirkstoff Axomadol, um die bereits vorhandenen, wirksamen und sicheren Behandlungsoptionen zur Linderung mittelschwerer bis starker Schmerzen zu ergänzen. Diese Zusammenarbeit bestätigt erneut Grünenthals innovative Stärke in der Schmerzbehandlung." Dr. med. Ivan Gergel, Leiter der Forschung und Entwicklung bei Endo sagte: "Wir glauben, dass Axomadol potenziell die Wirksamkeit, Verträglichkeit und Vorteile hinsichtlich der Betäubungsmittelklassifizierung gegenüber anderen aktuellen Schmerztherapien besitzt. Axomadol bietet uns eine unwiderstehliche Chance für eine Arzneimittelentwicklung und ist ein aussichtsreicher neuer Produktkandidat für Endo. Wir freuen uns sowohl auf die Zusammenarbeit mit Grünenthal und auf die Weiterentwicklung dieses Präparats als auch auf die künftige Beurteilung seines klinischen und wirtschaftlichen Potenzials." Über Grünenthal Grünenthal ist Experte für Arzneimittel in Schmerztherapie und Gynäkologie sowie Vorreiter für intelligente, anwenderfreundliche Darreichungsformen. Das Unternehmen erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet Medikamente mit hohem therapeutischen Wert, die dazu beitragen, dass die Patienten selbst bestimmt leben können. Grünenthal ist ein unabhängiges, deutsches Familienunternehmen, das weltweit in 32 Ländern Gesellschaften hat. Das 1946 gegründete Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 1900 Mitarbeiter, weltweit rund 5300. Der Umsatz 2007 betrug 846 Millionen Euro. Mehr Info: www.grunenthal.de Grünenthal wurde von JSB Partners LP beraten. Über Endo Endo Pharmaceuticals ist ein Pharmaunternehmen, das sich auf die Forschung und Entwicklung, den Verkauf und die Vermarktung pharmazeutischer Markenpräparate und Generika, die primär der Schmerzbehandlung und -linderung dienen, spezialisiert hat. Das Unternehmen vermarktet seine Markenprodukte an Ärzte im Schmerzmanagement, an Neurologen, Chirurgen, Onkologen und Allgemeinmediziner. Weitere Informationen, einschließlich der vorliegenden und früheren Pressemitteilungen zu Endo Pharmaceuticals unter: www.endo.com .

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Dr. Annette Fusenig
Tel.: +49 241 569-3345, Fax: +49 241 569-3539,
annette.fusenig@grunenthal.com
Grünenthal GmbH, 52099 Aachen, Deutschland, www.grunenthal.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011