Grüne Wien: Drohende Genmaisinvasion abgewendet - Widerstand macht sich bezahlt

Wien (OTS) - "Die Vernunft hat gesiegt. Das österreichische Anbauverbot für die beiden Gentech-Maissorten MON810 und T25 bleibt aufrecht. Der EU-Umweltministerrat hat sich mit qualifizierter Mehrheit von 72% für das Vorsorgeprinzip ausgesprochen anstatt für Risiko und mögliche Schäden durch die beiden Sorten", freut sich Gemeinderätin und Gentechnikexpertin der Grünen Wien Eva Lachkovics.

Damit wurden die Bemühungen der EU-Kommission, diese beiden Anbauverbote aufzuheben, zum dritten Mal abgeschmettert. "Der Widerstand von Grünen und Umweltorganisationen hat gewirkt. Aber Österreich darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern muss sofort Druck machen für Gentechfreiheit, mehr Demokratie, eine nachhaltige und faire gemeinsame Landwirtschaftspolitik und soziale und ökologische Standards in der ganzen EU", fordert Lachkovics.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0006