MASCHINENRING Personal Leasing - trotz Wirtschaftskrise 12 % Wachstum 2008

Mit solider KMU-Kundenstruktur auch in schwierigen Zeiten gute Ergebnisse

Linz (OTS) - Die aktuelle Wirtschaftskrise übt Druck auf die Branche der Arbeitskräfteüberlasser aus. Die Maschinenring Personal Leasing punktet hier vor allem mit Verlässlichkeit, Flexibilität und gut ausgebildeten Leasingarbeitern. Eine solide Kundenstruktur und der richtige Branchenmix tun ihr übriges, damit das Unternehmen auch bei wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen gut da steht.

Die Arbeitskräfteüberlassung entwickelte sich in den vergangenen Jahren enorm. Als flexible Arbeitskräfte sind Leasingarbeiter ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft geworden. Binnen zehn Jahren hat sich die Zeitarbeit mehr als vervierfacht. In Zeiten niedriger Arbeitslosigkeit und Fachkräftemangel sind viele Unternehmen in Spitzenproduktionszeiten auf diese zusätzlichen Arbeitskräfte angewiesen. Daher sind Leasingarbeiter auch ein fixer Bestandteil von Unternehmensstrategien geworden.

Im Jahr 2009 sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Branche der Arbeitskräfteüberlasser sicherlich schwieriger als noch vergangenes Jahr.

Dr. Matthias Thaler, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der Maschinenring Personal Leasing: "Die Maschinenring Personal Leasing hat immer vernünftig gewirtschaftet. Wir haben einen gesunden Branchenmix, wir haben eine gute und sorgfältig aufgebaute Kundenstruktur und wir haben flexible und gut ausgebildete Arbeitnehmer. Kurz gesagt, wir sind bestens gerüstet"

Es steht nicht der Profit im Vordergrund

Die Unternehmensphilosophie gibt dem Unternehmen recht. Die Maschinenring Personal Leasing wurde gegründet, um den Landwirten und der ländlichen Bevölkerung eine zusätzliche Einkommensquelle zu bieten. Viele Landwirte machen von diesem Angebot Gebrauch und arbeiten Teilzeit neben der Landwirtschaft als Leasingarbeiter.
"Bei uns steht nicht der Profit des Unternehmens sondern der Nutzen für die ländliche Bevölkerung im Vordergrund. Gute, motivierte und verlässliche Mitarbeiter sind immer gefragt, auch wenn es der Wirtschaft einmal nicht so gut geht" ist Thaler überzeugt.

Der größte Vorteil liegt vor allem in der Struktur. Während manche Arbeitskräfteüberlasser oft 100 oder mehr Leiharbeiter in einzelnen großen Firmen einsetzen, setzt die Maschinenring Personal Leasing ihren Schwerpunkt auf die kleinen und mittleren Unternehmen. Hier ist vor allem Verlässlichkeit, Flexibilität und Handschlagqualität gefragt.

"Im vergangenen Jahr hatten wir ca. 5.000 Leiharbeiter und rund 2.500 Kunden. D.h. wir haben im Durchschnitt zwei Dienstnehmer pro Kunden im Einsatz. Diese Struktur ist zwar aufwendiger und betreuungsintensiver, in der momentanen Situation kommt sie uns aber sehr entgegen" so Thaler weiter.

2008 ist das Unternehmen mit einem Wachstum von mehr als 12 % (gut EUR 39 Mio. gegenüber 2007 von rund EUR 35 Mio.) um ca. 10 % kräftiger gewachsen als der Gesamtmarkt (plus 2,1 %) und auch für 2009 wird wieder ein Wachstum über Markt geplant.

"Unsere Branche ist zwar die Erste, die einen Abschwung zu spüren bekommt - sie ist aber auch die Erste, die vom nächsten Aufschwung profitiert! Die Maschinenring Personal Leasing ist dafür bestens gerüstet", so Thaler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Maschinenring Personal Leasing
Christian Brunner
Auf der Gugl 3, 4021 Linz
Tel: +43 (0) 732/6902-1564
christian.brunner@maschinenring.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MRO0001