Gaßner erfreut über EU-Unterstützung für Anbauverbot von Genmais

Wien (SK) - Sehr erfreut zeigte sich SPÖ-Landwirtschaftssprecher Kurt Gaßner über das heutige Abstimmungsergebnis im EU-Umweltministerrat. Österreich hat sich hier durchgesetzt und es werden weiterhin keine gentechnisch veränderten Pflanzen zum Anbau in Österreich zugelassen. "Ich bin froh, dass sich der EU-Umweltministerrat gegen die Pläne der Kommission durchgesetzt hat. Beim Gentechnik-Anbauverbot herrscht in Österreich ein nationaler Konsens, wie auch der letzten Donnerstag im Nationalrat von allen fünf Parteien eingebrachte Entschließungsantrag für eine Beibehaltung des Anbauverbotes von Genmais zeigt", erklärte Gaßner. ****

Der SPÖ-Landwirtschaftssprecher bekräftigte, dass die ÖsterreicherInnen gentechnisch veränderte Pflanzen am Feld und gentechnisch veränderte Lebensmittel nicht haben wollen. "Es ist nicht einzusehen, wieso man hier dem Wunsch eines amerikanischen Konzerns nachgeben und sich gegen den Wunsch der BürgerInnen stellen sollte." Österreich werde seinen Widerstand gegen die Aufhebung der Anbauverbote auch weiterhin nicht aufgeben und sich gegen das Ansinnen der EU-Kommission nach einer Aufhebung wehren, gegebenenfalls gehe man bis zum Europäischen Gerichtshof. (Schluss) ps/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003