Strache: ÖVP-Wien hat Gratiskindergarten im Jahr 2000 abgelehnt

Hahn versierter Trittbrettfahrer

Wien, 02-03-09 (OTS) - Die ÖVP ist unehrlich, wenn sie den Gratiskindergarten als ihre Idee verkaufen will, hält der Wiener FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache fest und erinnert daran, dass die ÖVP gemeinsam mit SPÖ und Grünen im Jahr 2000 einen FPÖ-Antrag im Wiener Gemeinderat für den Gratiskindergarten abgeschmettert hat.

Erst im Jahr 2006 wurde diese FPÖ-Forderung von der ÖVP-Wien übernommen. Abgesehen von dieser zeitlichen Unschärfe muss sich auch SPÖ-Bürgermeister Häupl fragen lassen, warum er die FPÖ-Idee Gratiskindergarten lange Jahre als "Reichenförderung" abgelehnt und jetzt als "Mittelstandsförderung" bejubelt.

Hat er im zweiten Bildungsweg einen Rechenkurs absolviert oder treibt ihn einfach nur die Aussicht auf eine wuchtige Wählerwatschen in Wien an? Wie dem auch sei, die Umsetzung der ureigenen FPÖ-Idee des Gratiskindergartens in Wien zeigt einmal mehr, wer in dieser Stadt bereits heute regiert, sagt Strache. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002