Kirche startet österreichweite Plakataktion zu Ostern

Großplakate und "City Lights" erinnern an Kernbotschaft des Osterfestes: die Auferstehung Jesu Christi

Wien, 2.3.09 (KAP) Nach der erfolgreichen Plakataktion im vergangenen Advent lässt die katholische Kirche in Kooperation mit dem heimischen Außenwerbekonzern "Epamedia" nun mit einer erneuten Plakataktion zu Ostern aufhorchen. Auf 2.300 Großplakaten und 600 "City Lights" in ganz Österreich wird in einfachen Worten die Frage beantwortet, warum wir Ostern feiern. Die Plakate, die ab März auch in den über 3.000 österreichischen Pfarren zu sehen sein werden, enthalten die eigentlich simple Antwort, die aber mittlerweile immer mehr in Vergessenheit zu geraten droht: "Zu Ostern ist Jesus Christus von den Toten auferstanden. Ein Fest der Freude für die Menschen".

Das Plakatsujet ist bewusst einfach gehalten und soll in der Fastenzeit zum Innehalten einladen. In schlichten Worten wird der christliche Kern des Osterfestes benannt, der auch die Grundlage für einen gesetzlichen Feiertag (Ostermontag) in Österreich ist.

Initiator der Kampagne ist Armin Fehle, der seit vielen Jahren im Bereich Werbung, Kommunikation und Kultur tätig ist und sich gratis in den Dienst dieser Öffentlichkeitskampagne gestellt hat. Die Kreation und Produktion der Plakate erfolgte kostenlos durch die Werbeagentur "Jung von Matt/Donau". "Epamedia" stellte die Flächen zur Verfügung.

Wie bereits bei der Weihnachtsaktion, so enthalten auch die Osterplakate einen Hinweis auf das offizielle Internetportal der katholischen Kirche in Österreich, "www.katholisch.at". Aus Anlass der Aktion bietet das Web-Portal Informationen und weiterführende Links rund um die Fastenzeit, die "Heilige Woche" (Karwoche) sowie das Osterfest in den österreichischen Diözesen. (ende)
K200901930
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0004