Wiener ÖVP reklamiert Gratiskindergarten-Idee für sich

Wien (OTS) - Die montägliche Pressekonferenz der Wiener ÖVP, diesmal mit StRin Isabella Leeb und GR Ingrid Korosec, hatte den Gratiskindergarten in Wien zum Thema.

Der kostenlose Kindergarten sei nämlich eine langjährige Forderung der Wiener ÖVP und mit 13 Anträgen im Gemeinderat untermauert, so Korosec. Nun müsse man bei der Umsetzung auf Qualität achten. Das beginne bei der Aus- und Weiterbildung der Kindergartenpädagoginnen und ende bei den Räumlichkeiten. Auch dürfe der Gratiskindergarten nicht auf Kosten der Horte gehen, so Leeb. Diese seien nämlich vom Zusperren bedroht. Abschließend kritisierte Leeb die Einführung eines Ordnungsdienstes in Gemeindebauten und unterstrich den ÖVP-Ruf nach einer einheitlichen Stadtwache.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon: 01 4000-81913, E-Mail: gerhard.zeinitzer@oevp-wien.at, im Internet: www.oevp-wien.at/ (Schluss) cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010