Neues Kursangebot für Freiwillige Mitarbeiter/innen stärkt Kompetenzen älterer Erwachsener

Wien (OTS) - Das Forschungsinstitut des Roten Kreuzes startet im März die kostenlose Workshopreihe "Orientierungshilfe für Freiwillige" für ältere Menschen. Auf Basis der persönlichen Kompetenzen sollen Möglichkeiten für freiwilliges Engagement aufgezeigt werden.

Von März bis Ende Mai 2009 bietet das Forschungsinstitut des Roten Kreuzes im Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes die Kursreihe "Orientierungshilfe für Freiwillige" an. Gedacht sind diese 2-tägigen Workshops als eine erste Orientierungshilfe für zukünftiges freiwilliges Engagement. Ziel ist es, auf Basis der Kompetenzen der Teilnehmer/innen einen Aktionsplan für freiwillige Mitarbeit in verschiedenen Tätigkeitsfeldern des Roten Kreuzes (sozialen, technischen, organisatorischen Bereichen) zu erstellen.

Der erste Kurstag baut auf den Lebenserfahrungen der Teilnehmer/innen auf. Auf Basis der Erfahrungen aus Berufs-, Privat-und Familienleben soll eine Art "Bilanz" der eigenen Kompetenzen erstellt werden. Der zweite Kurstag steht dann ganz unter dem Motto " Wo will ich hin?". So soll für jede/n Teilnehmer/in ein Aktionsplan für freiwilliges Engagement erarbeitet werden, in dem mögliche Betätigungsfelder je nach Kompetenzen und Interessen der Teilnehmer/innen abgesteckt werden. Im Kurs werden auch konkrete Schritte für die Umsetzung geplant. Ziel ist es auch, die Freiwilligen bei der Umsetzung ihrer Pläne auch nach Ablauf des Kurses zu begleiten.

Diese kostenlose Kursreihe richtet sich an Damen und Herren ab 50, die nicht mehr im Berufsleben stehen, sich freiwillig engagieren möchten und noch nicht genau wissen, wie und wo sie dieses Vorhaben umsetzen sollen. Die Workshops finden im Rahmen des SLIC-Projekts ("Sustainable Learning in the Community" 2007 - 2009) statt. Das Ziel des Projekts ist es, Bewusstsein für die Kompetenzen älterer Menschen zu schaffen und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie ihre Pension aktiv gestalten können. SLIC wird von der Europäischen Kommission und vom österreichischen Bundesministerium für Soziales und Konsumenteschutz gefördert und vom Österreichischen Roten Kreuz koordiniert. Das Projekt wird in fünf europäischen Ländern (Österreich, Finnland, Ungarn, Italien, Großbritannien) durchgeführt.

Kurstermine:

Dienstag 24. März 2009 und Donnerstag 2. April 2009,
jeweils 10 bis 17 Uhr
Donnerstag 30. April 2009 und Dienstag 12. Mai 2009,
jeweils 10 bis 17 Uhr

Teilnahme: Kostenlos!

Inhalt:

Tag 1: "Was ich kann" - Bilanz über bisherige Erfahrungen
Tag 2: "Wo will ich hin" - Aktionsplan für die 3. Lebensphase

Anmeldung & Kursort:

Ausbildungszentrum Wiener Roten Kreuz
Franzosengraben 6, 1030 Wien
Telefon: 01 79580 6000 oder E-Mail: ABZ-KND@w.roteskreuz.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Rotes Kreuz,
Christina Badelt, Medienarbeit
Tel.: 0664 843 91 40
christina.badelt@w.roteskreuz.at
www.wrk.at/forschungsinstitut
Projektinformationen unter: http://www.slic-project.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKW0001