Musikalische Talente zeigen ihr Können

Landesbewerb Prima La Musica am 5./6. März

Feldkirch (VLK) - Kommenden Donnerstag, 5. und Freitag, 6. März 2009 wird am Landeskonservatorium, im Pförtnerhaus sowie in der Musikschule Feldkirch der 15. Landeswettbewerb Prima La Musica ausgetragen. Mehr als 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen sechs und 19 Jahren sind heuer gemeldet. Die öffentliche Abschlussveranstaltung findet am Sonntag, 8. März 2009, um 10.30 Uhr in der Kulturbühne AMBACH in Götzis statt.

Die jungen Talente präsentieren sich in den Solokategorien Holz-, Blechblasinstrumente und Schlagwerk sowie in den Ensemblekategorien Tasten-, Zupf-, Streichinstrumente und Gesang antreten. Außerdem gibt es mit der Kategorie "Offene Kammermusik" für die jungen Altersgruppen zum zweiten Mal eine eigene Kategorie für gemischte Ensembles, die oft im Alltag der Musikschulen entstehen. "Ensembles für Neue Musik" durften bisher nur beim Bundeswettbewerb antreten, in diesem Jahr gibt es diese Wertung erstmals beim Landeswettbewerb. Diese Ensembles treten teilweise mit eigenen Kompositionen auf bzw. mit Werken, die für sie geschrieben wurden.

Das Wettbewerbsprogramm steht im Internet auf www.vorarlberg.at/bildung. Die Ergebnisse werden täglich auf der Homepage des Vorarlberger Musikschulwerkes unter www.musikschulwerk-vorarlberg.at veröffentlicht.

Seit dem ersten Wettbewerb vor 15 Jahren sind die Teilnehmerzahlen vor allem auf Bundesebene enorm gestiegen. Im Jahr 2008 konnten bereits über 1.000 Teilnehmende gezählt werden. Die Vorarlberger Teilnehmerzahlen sind seit einigen Jahren konstant, die Erfolge auf Bundesebene sind ebenfalls schon fast traditionell. Dies ist einerseits ein Nachweis für die erfolgreiche Arbeit an den Vorarlberger Musikausbildungsstätten, andererseits auch das Qualitätsmerkmal einer erfahrenen internationalen Jury.

Weitere große Auftritte haben die Vorarlberger Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Prima La Musica beim ORF-Preisträgerkonzert am Sonntag, 17. Mai 2009, im Landesstudio in Dornbirn sowie beim Bundespreisträgerkonzert am Donnerstag, 25. Juni 2009 im Festsaal des Landeskonservatoriums.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002