Martinz: Bedenken zu Tibet-Hotel bestätigt

Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds stellt heute klar. Noch immer zu viele Fragen zu Tibet-Hotel-Investoren offen, Unterlagen fehlen.

Klagenfurt (OTS) - "Wir waren gut beraten, das Tibet-Hotel nicht
mit einem BZÖ-Schnellschuss-Akt zu beschließen. Denn der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) bestätigt heute unsere Bedenken zum Projekt und den Investoren", hält LR Josef Martinz heute fest.

Als Verantwortlicher für den Zukunftsfonds und in Verantwortung gegenüber den heimischen Betrieben habe Martinz den Tibet-Akt in der Kärntner Landesregierung zweimal zurück an den Start geschickt. "Erst wenn alle Fragen geklärt sind, wir wissen, wer die russischen Investoren sind, was genau ihre schwedische Firma tut und die Bonität der Investoren geklärt ist, können wir über dieses Projekt einen Beschluss fassen", erklärt Martinz.

Bekanntlich habe der KWF heute bestätigt, dass für das Tibet-Hotel noch einiges fehle, wie beispielsweise der Beschluss der Kärntner Tourismusholding, die Einigung mit Rogner bezüglich einer Verzichtserklärung sowie der Vertrag seitens der Betreiber. Auch die Bereitstellung des Eigenkapitals sei noch völlig offen.
"Wir waren nicht umsonst auf der Hut. Das BZÖ wollte diesem Projekt vor der Wahl gegen jede Vernunft 14 Mio. Euro Steuergeld zuschießen, obwohl diese Fragen alle offen sind und die Bonität der Russen nicht geklärt ist, wir die Russen nicht einmal kennen. Das ist eine verantwortungslose Vorgangsweise gegenüber dem Steuerzahler und den Görtschitztalern", so Martinz. Immerhin solle das Hotel-Projekt mit über 60 % aus öffentlichen Mitteln gefördert werden.
Auch die Kleine Zeitung heute berichtet über dubiose Investoren, die die Politik und die Görtschitztaler bereits an der Nase herum führen wollten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001