BMWF-Drehbuchwettbewerb "Wissenschafterin im Film" für neues Frauen-Bild in Wissenschaft und Forschung

BMWF-Förderpreis in Höhe von 8.300 Euro - BMVIT schließt sich mit FEMtech-Sonderpreis an

Wien (OTS) - Im Rahmen der BMWF-Filmschau "Wissenschafterinnen im Film" vergangenen November wurde zweierlei deutlich: Die Wissenschafterin ist im Film meist nur eine Randfigur, die noch dazu klischeehaft dargestellt wird. Gleichzeitig prägen aber mediale Darstellungen die Vorstellungen von den eigenen Karriere- und Berufsmöglichkeiten. "Das Wissenschaftsministerium verfolgt das Ziel, die Positionierung der Frau in der Forschung wesentlich zu verstärken und öffentlich sichtbar zu machen. Der BMWF-Drehbuchwettbewerb soll mithelfen, die Thematik neu aufzuarbeiten und damit das mediale Rollenbild der Frau in der Wissenschaft zu verbessern", so Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn.

Gestiftet wird ein Stipendium vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF) in Kooperation mit dem Drehbuchforum. Der BMWF-Förderpreis beträgt 8.300 Euro für das Verfassen eines Drehbuches. Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) schließt sich der Aktion an und verleiht den FEMtech-Sonderpreis, der mit 6.000 Euro dotiert ist. Im Gegenwert von 2.500 Euro beteiligt sich das Drehbuchforum jeweils in Form von dramaturgischer Beratung und Stoffentwicklung.

Eingereicht wird eine Projektbeschreibung im Umfang von 8 bis 15 Seiten mit kurzer Inhaltsangabe, ausführlicher Figurenbeschreibung und Autor/innenstatement. Alle Österreicherinnen und Österreicher, Auslandsösterreicher/innen sowie alle in Österreich wohnhaften Personen sind teilnahmeberechtigt. Die Einreichfrist endet voraussichtlich im Juli 2009, die Entscheidung der Jury ist dann für Herbst zu erwarten.

Das von der Jury ausgezeichnete Manuskript wird die Basis für ein Drehbuch, wobei die Weiterbetreuung durch das Drehbuchforum in Form von Drehbuch-Coaching und aktiver Mithilfe bei der Suche nach Produzent/innen vorgesehen ist.

Weitere Details zur Ausschreibung unter www.drehbuchforum.at sowie www.bmwf.gv.at/submenue/bmwf_macht_frauen_in_der_wissenschaft_sichtba r/ und www.femtech.at.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressebüro
Tel.: +43/1/53120-9007

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0002