Wiener Grüne starten Wettbewerb "Rathausfrau"

Wien (OTS) - Als ironische Aktion mit ernstem Hintergrund
verstehen die Wiener Grünen ihren Wettbewerb zum Thema "Rathausfrau", der heute startet. Bürgerinnen und Bürger werden in diesem Wettbewerb dazu aufgerufen, ein "Gegensymbol" zum Rathausmann - der seit 1882 über das Rathaus wacht - zu entwerfen. Der Hintergrund: Die Grünen wollen mit diesem Wettbewerb auf eine Unterrepräsentanz von Frauen im Öffentlichen Dienst aufmerksam machen. Zwar sei es positiv, dass die Stadtregierung zu 50 Prozent aus Frauen bestehe, das Gleichbehandlungsgesetz von 1996 sei aber noch lange nicht erfüllt. Denn: Von 50 Prozent Frauenanteil in Spitzenpositionen sei man noch lange entfernt, obwohl es bei der Stadt Wien einen Frauenanteil von 57 Prozent gäbe, so die Frauensprecherin der Wiener Grünen, GR Dr. Monika Vana.

Mitmachen könne bei der Aktion jedermann / jedefrau. Der beste Entwurf wird als Skulptur gefertigt und soll an einem prominenten Platz ausgestellt werden. Voraussichtlicher Einsendeschluß ist der 98. Internationale Frauentag am 8. März. Details gibt es unter http://wien.gruene.at/rathausfrau .

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/. (Schluss) kad

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Erwin Kadlik
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81083
E-Mail: erwin.kadlik@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012