Wehsely: Diplome an 171 Gesundheits- und Krankenpflegepersonen

Stadt Wien größter Ausbildner für Pflegeberufe in ganz Österreich

Wien (OTS) - Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely verlieh heute Mittwoch im Festsaal des Wiener Rathauses 171 AbsolventInnen, 134 Frauen und 37 Männern, ihre Diplome der Gesundheits- und Krankenpflege. Wehsely gratulierte allen AbsolventInnen persönlich zu ihren Diplomen: "Sie schauen in Ihrem Beruf auf das höchste Gut der Menschen, auf ihre Gesundheit. Deswegen ist die Gesundheits- und Krankenpflege auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten dank der starken öffentlichen Hand zukunftssicher. Die Stadt Wien ist der österreichweit größte Ausbildner für Pflegeberufe und die städtischen Spitäler und Pflegehäuser bieten vielen AbsolventInnen einen schnellen Einstieg ins Berufsleben."****

Derzeit besuchen rund 2.100 SchülerInnen die städtischen Gesundheits- und Krankenpflegeschulen. "Damit sichert die Stadt Wien die Qualität der Pflege und auch die Quantität an MitarbeiterInnen im Pflegebereich", unterstrich Gesundheitsstadträtin Wehsely. Pflegeberufe erfordern neben den fachlichen Qualifikationen Einfühlungsvermögen, hohe Motivation und starke Persönlichkeitswerte. Diplomierten Pflegepersonen obliegt nicht nur die Durchführung aller Pflegemaßnahmen in Spitälern, Wohn- und Pflegehäusern oder in der Hauskrankenpflege, sondern auch die komplette Planung der Pflege.

Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung wird optimiert

Die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung wird in den nächsten Jahren optimiert. Die derzeit elf Schulen werden bei gleichbleibender Zahl der Ausbildungsplätze auf fünf Standorte gebündelt. "Diese Konzentration der Schulstandorte führt zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung und Effizienzsteigerung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung", betonte Wehsely. Erst im Jänner haben dafür die Bauarbeiten für die neue Gesundheits- und Krankenpflegeschule auf dem Gelände des Kaiser-Franz-Josef-Spitals begonnen. An den zukünftigen Schulstandorten Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien, SMZ-Ost, Kaiser-Franz-Josef-Spital, Wilhelminenspital und Therapiezentrum Ybbs werden insgesamt rund 2.100 Ausbildungsplätze für die Ausbildung im Pflegebereich zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zur Ausbildung unter www.wienkav.at/ausbildung. (Schluss) ej/cl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johann Baumgartner
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81238
Fax: 01 4000-99-81 238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Conny Lindner
Telefon: 01 40409-70054
E-Mail: cornelia.lindner@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010