OMV: Neuseeländisches Ölfeld Maari startet Produktion

Wien (OTS) -

  • Meilenstein für größtes Ölfeld Neuseelands
  • Erfolgreiches OMV Investment zeigt Commitment zu E&P-Kernregion Neuseeland
  • OMV stärkt ihre Position im Bereich Offshore-Bohrungen

OMV, der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel, berichtet vom Start der Förderung aus dem Maari Feld, dem größten Ölfeld Neuseelands. Maari liegt etwa 80 km vor der südlichen Taranaki Küste in über 100 Meter tiefen Gewässern. OMV New Zealand Limited ist als Betriebsführer eines Joint Ventures mit den Unternehmen Todd Energy, Horizon Oil International Ltd und Cue Taranaki Pty Ltd für das Feld verantwortlich. Es wird erwartet dass das Feld während seines Lebenszyklus von 10 bis 15 Jahren rund 50 Mio Barrels (bbl) fördern wird. Es wird eine Spitzen-Förderrate von rund 30.000 bbl/d bis 2010 erwartet.

Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion:
"Mit dem Produktionsstart in Maari ist uns ein Meilenstein in der Entwicklung des größten neuseeländischen Ölfelds gelungen. Dieses Feld hat das Potenzial die OMV als größten Produzenten flüssiger Kohlenwasserstoffe in Neuseeland zu etablieren."

Maari war vor 25 Jahren entdeckt worden, damals konnte das Feld auf Grund der Wassertiefe aus technischen Gründen nicht entwickelt werden. "Die Inbetriebnahme des Feldes ist ein großer Erfolg für uns" so Steve Hounsell, Geschäftsführer OMV New Zealand.

Eine Bohranlage, die seit November 2008 an der Maari-Förderplattform in Betrieb ist, soll in Summe acht Bohrungen durchführen: Fünf Ölproduktionsbohrungen und drei Wasser-Injektionsbohrungen. Zwei Bohrungen wurden abgeschlossen, die zweite davon wurde gerade an die Produktionsanlage angeschlossen. Die anderen Ölproduktionsbohrungen werden in den nächsten Monaten den Betrieb aufnehmen.

In den nächsten zwei Wochen wird in Form von Testförderungen das reibungslose Funktionieren des für die Produktion und Speicherung des Öls vorgesehenen FPSO (Floating Production Storage and Offtake Vessel), überprüft. Das Schiff ist 1,5 km von der Förderplattform "Tirotiro Moana" geankert.

Ein FPSO hat die Aufgabe, die Abtrennung des Öls von sämtlichen Gas- und Wassermengen sicherzustellen und als temporärer Speicher für die Lagerung des Öls zu fungieren, bis die Tanker das Öl zu den Raffinerien weitertransportieren. Ein erster derartiger Transport ist für April 2009 geplant.

Es wird erwartet dass die Ölfeld-Entwicklung inklusive weiterer Testförderungen durch die Bohranlage im dritten Quartal 2009 abgeschlossen wird.

Ausgewogenes internationales E&P-Portfolio

OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 20 Ländern, das sich auf sechs Kernregionen aufteilt: Mittel- und Osteuropa, Nordafrika, Nordwest-Europa, Mittlerer Osten, Australien/Neuseeland sowie Russland/Kaspische Region. Die aktuelle Tagesproduktion von OMV liegt bei rund 316.000 boe. Die sicheren Öl-und Erdgasreserven betrugen rund 1,22 Mrd boe zum Jahresende 2007.

Hintergrundinformationen:
Partner:

OMV New Zealand Ltd (Betriebsführer) 69% Todd Energy 16% Horizon Oil International Ltd 10% Cue Taranaki Pty Ltd 5%

OMV in Neuseeland

Die OMV ist in Australien/Neuseeland, eine ihrer sechs E&P-Kernregionen, seit 1999 tätig. Ihre Niederlassungen liegen in Perth (Australien) und Wellington (Neuseeland). Die Aktivitäten der OMV Neuseeland werden von 56 MitarbeiterInnen in Wellington und dem Maari-Projektteam in Perth und New Plymouth gesteuert. Die OMV verfügt in Neuseeland über Anteile an 10 Explorations- und 3 Produktionslizenzen.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 25,54 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 41.282 im Jahr 2008 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsenotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 20 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13 Mrd m3 Gas. In Baumgarten, eine der bedeutendsten Erdgasdrehscheiben Europas, werden rund 66 Mrd m3 Erdgas pro Jahr weiterverteilt. Der Central European Gas Hub der OMV zählt zu den drei größten Hubs Kontinentaleuropas.

Die OMV ist der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl-und Gasreserven von rund 1,2 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 317.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. OMV verfügt nunmehr über 2.528 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)

Die OMV ist Mitglied des U.N. Global Compact und hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse:
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21661
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

Sven Pusswald
Tel.: 0043 1 40 440 21246
E-Mail: sven.pusswald@omv.com

Investoren/Analysten:
Ana-Barbara Kuncic
Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com
Internet: http://www.omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0002