Märkte - SP-Yilmaz: "Änderungen bei Märkten schon lange in den politischen Gremien abgehandelt"

Wien (SPW-K) - "Mit den Änderungen rund um die Wiener Märkte habe sich sehr wohl Gemeinderat und die zuständigen Bezirke auseinandergesetzt", erwidert Gemeinderätin Nurten Yilmaz, Vorsitzende des für Märkte zuständigen Ausschusses auf Aussagen von VP-Tschirf und der grünen Lackovics. "Frau Lachkovics sei angesichts ihrer noch kurzen Präsenz im Gemeinderat nachgesehen, nichts von den Beschlüssen zu wissen. Als VP-Klubobmann sollte sich Herr Tschirf aber sehr wohl an die Debatten und Beschlüsse zum Landstraßer Markt erinnern".

Die Änderungen beim Simmeringer Markt und Yppenmarkt seien jedenfalls in enger Zusammenarbeit und auf Wunsch der jeweils betroffenen Bezirke geschehen. In Simmering entstehen am Gelände des ehemaligen Marktes unter anderem eine Volkshochschule, eine Musikschule und eine städtische Bücherei. Und der Ottakringer Yppenmarkt ist historisch gesehen schon längst mit dem Brunnenmarkt verschmolzen. "Dadurch ergeben sich für Brunnen- als auch für den Yppenmarkt Vorteile. So werden diese Märkte seit einigen Jahren umfangreich modernisiert und dadurch aufgewertet", sagt Yilmaz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10008