Kultur - SP-Woller: "Großteil der Kontrollamtsvorschläge zu Verein NetZZeit wurden bereist umgesetzt"

Wien (SPW-K) - "Selbstverständlich nehmen die SPÖ und der Kulturstadtrat Kontrollamtsberichte ernst. Wir lesen aber den gesamten Akt und nicht nur Teile", erwidert der Kultursprecher der SPÖ-Wien, Gemeinderat Ernst Woller auf Aussagen von VP-Wolf. Hätte Wolf den gesamten Akt zur Förderung des Vereins NetZZeit gelesen, hätte er bemerkt, dass bereits zahlreiche Vorschläge des Kontrollamts umgesetzt wurden, der Rest in Umsetzung ist, sagt Woller.

NetZZeit arbeitet als Produzentin zeitgenössischer Opern mit internationalen Musiktheatern zusammen, ist also ein Aushängeschild der Stadt Wien in diesem Bereich. Aktuell arbeiten sie an einer neuen Produktion, die vor kurzem in der Schweiz uraufgeführt wurde und in den nächsten Tagen in Wien Premiere feiert. "Die hohe künstlerische Qualität des Vereins NetZZeit hat auch die unabhängige Theaterjury dazu bewogen, Subventionen zu gewähren. VP-Wolf wäre gute beraten, sich mit der Kunst an sich zu beschäftigen, statt ausschließlich mit Kontrollamtsberichten und wirtschaftlichen Kriterien im Kulturbetrieb. Die ÖVP ist einstweilen zu einer vollkommen kunstfeindlichen Partei verkommen", kritisiert Woller.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006