Flüge über Wien - SP-Valentin: "Lärmdaten werden seit Jahren streng kontrolliert!"

Wien (SPW-K) - "Die FPÖ fordert wieder einmal Dinge, die es
bereits seit Jahren gibt. Tatsache ist, dass bei Flügen über Wien die Lärmdaten seit Jahren streng kontrolliert werden", reagierte heute der Wiener SPÖ-Gemeinderat und Wiens Vertreter im "Dialogforum Flughafen Wien", Erich Valentin, auf Aussagen der FPÖ. "Angelehnt an das Umgebungslärmschutzgesetz gibt es Auflagen, die Fluglärm berücksichtigen: Konkret ist Fluglärm auf den Lärmkarten des Bundesministeriums dokumentiert!"

Darüber hinaus habe der Flughafen die Auflage, Veränderungen in der Lärmbelastung zu aufzuzeichnen. "Das wird von objektiven Ziviltechnikern und vom zuständigen Ministerium kontrolliert", so Valentin. "Was den von FP-Mahdalik angesprochenen Flug über Liesing betrifft, so wäre dieser wie vorgesehen von der Austro Control zu bewerten, da er nicht der vereinbarten Nachtruhe entspricht." Der Flughafen unterhalte selbst mehr als 15 mobile und stationäre Messstellen, "deren Werte und Ergebnisse im Umweltcontrolling des Flughafens abrufbar sind."

"Fazit ist: Die FPÖ agiert vollkommen an der Realität vorbei -denn das, was sie verlangt, wurde bereits vor Jahren für die Bevölkerung der Region eingerichtet!" schloss Valentin. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005