VP-Riha ad Minopolis: Mehr Indoorspielplätze für Wien!

Wien (ÖVP-Rathausklub) - "Wien hat - wie die Proteste gegen das Ende von Minopolis gezeigt haben - einen großen Bedarf an Indoorspielplätzen. Die Schaffung eines erweiterten Netzes an solchen Anlagen ist jetzt das Gebot der Stunde", erneuerte heute die ÖVP Wien Gemeinderätin Monika Riha angesichts der für den Freitag angekündigten Schließung von Minopolis ihre Forderung nach mehr Indoorspielplätzen für Wien.

"Die Stadt könnte mit privaten Betreibern und Investoren kooperieren um die Planung und Errichtung sicherzustellen. Dadurch ergeben sich für beide Seiten Vorteile", so Riha. Denn zum einen würde einem bestehenden Bedarf Rechnung getragen, zum anderen könnte von dieser Initiative ein - gerade in Zeiten einer Finanzkrise - wichtiger Impuls für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt ausgehen.

"Kinder haben auch in der kalten Jahreszeit ein Recht auf öffentlichen Raum. Wien ist gefordert diesem Recht nachzukommen und für den Bau zusätzlicher Anlagen zu sorgen. Das bestehende Angebot ist eindeutig zu wenig", schloss Riha.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004