OeNB weitet die Vergabe von ERP-Krediten an die österreichische Wirtschaft aus - 2009 sind 210 Mio EUR geplant

Wien (OTS) - Für das Jahr 2009 stellt die OeNB im Rahmen des ERP-Förderwesens den österreichischen Unternehmen mit 210 Mio EUR einen gegenüber 2008 um über 6 % höheren Betrag zur Verfügung. Damit kann Austria Wirtschaftsservice (aws) der österreichischen Wirtschaft 2009 ein ERP-Gesamt-Budget von 600 Mio EUR bereit stellen.

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) unterstützt im Rahmen des ERP-Förderprogramms die österreichische Wirtschaft bereits seit 1948. 2008 wurden 197,6 Mio EUR an zinsgünstigen Krediten für 102 Projekte zur Verfügung gestellt. Damit konnte ein Investitionsvolumen von 524,5 Mio EUR gefördert werden. In Summe trägt die OeNB derzeit mit rund 1 Mrd EUR, die an über 600 Unternehmen vergeben sind, zum ERP-Fördersystem bei. Das entspricht einem Drittel des gesamten ERP-Vergabe-Volumens.

Während der letzten fünf Jahre hat damit die OeNB die österreichische Wirtschaft mit rund 1,1 Mrd EUR an ERP-Mitteln unterstützt und so ein Investitionsvolumen von beinahe 2,4 Mrd EUR (bei 468 Projekten) ermöglicht. Der positive wirtschaftliche Effekt dieser Mittel aus dem ERP-Nationalbankblock wurde durch die Inanspruchnahme von Kofinanzierungen durch die Europäische Union noch weiter gesteigert. Dabei stand die Förderung von technologiebasierten und innovativen Zukunftsbranchen wie auch von Internationalisierungsbemühungen im Mittelpunkt der Vergabe der zinsgünstigen Kredite.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (++43-1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001