Arbeitslosigkeit: AMS macht Parteipolitik zugunsten der SPÖ

Klagenfurt (OTS) - "Es ist immer das gleiche: Kurz vor Wahlen
macht das AMS, das in Kärnten aber auch bundesweit, im Einflussbereich der Sozialisten steht, Parteipolitik zugunsten der SPÖ. Es besteht einmal mehr der Verdacht, dass das AMS vor Wahlen bewusst beschäftigungswirksame Maßnahmen nach unten fährt, um im Vergleich zu anderen Bundesländern eine deutlichere Erhöhung der Arbeitslosenzahlen in Kärnten zu erreichen." Das erklärt BZÖ-Landesparteisekretär Stefan Petzner. Tatsache sei aber auch, dass die Arbeitslosigkeit weltweit, europaweit und österreichweit steige und man seitens der Kärntner Landesregierung alles unternehme, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002