FPÖ-Kunasek: Bundesheer-Kasernen Substandard - Budgetkürzung zeigt Folgen

Wien (OTS) - FPÖ-NAbg. Mario Kunasek, Mitglied im Landesverteidigungsausschuss, fühlt sich bestätigt: "Schon lange weisen wir Freiheitliche darauf hin, dass die Budgetkürzung das Bundesheer schwer trifft - die aktuelle Berichterstattung bestätigt dies aufs Neue."

Kunasek habe schon des Öfteren in Richtung Bundesminister Darabos appelliert, sich gegen die Etatkürzungen einzusetzen - die momentane Berichterstattung spricht eine andere Sprache. Der Präsident der österreichischen Offiziersgesellschaft, Eduard Paulus, bezeichne die Zustände wörtlich als 'bauliche Schande der Nation mit Dritte-Welt Substandard'."Es ist nicht das erste Mal, dass Paulus die bedrohliche finanzielle Situation des Bundesheeres aufzeigt", so Kunasek. "Seitens der FPÖ appellieren wir immer wieder, das Bundesheer nicht als Stiefkind der Regierung zu behandeln die gegenwärtigen Mängel gehören mit sofortiger Wirkung behoben!"

Für die Instandsetzung ist es laut Kunasek "fünf vor zwölf". Es sei unerlässlich, dass für unsere österreichischen Soldaten gewisse Standards gewährleistet seien und vor allem auch blieben. Des Weiteren würden die erforderlichen baulichen Maßnahmen in Zeiten einer Finanz- und Wirtschaftskrise eine Konjunkturbelebung darstellen, so Kunasek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0016