Impulse durch Innovation und Forschung?

Stadtentwicklung forciert die Wiener Zielgebiete - Zielgebiet "Siemens - Allissen

Wien (OTS) - Das Zielgebiet Siemens-Allissen befindet sich in Floridsdorf ca. 3 km Luftlinie nordöstlich des Bezirkszentrums. Es ist Teil der "Betriebszone Floridsdorf", die einen der wichtigsten Arbeitsplatzstandorte im Nordosten Wiens darstellt. Das Zielgebiet soll sich als Spitzenstandort für Forschung, Technologie und Innovation (FTI) in den Bereichen Verkehr und Energie positionieren und weiterentwickeln. Bereits heute befinden sich dort die Standorte einiger innovativer Leitbetriebe (z.B. Techbase, energybase, Klima-Wind-Kanal), die maßgebliche Außenwirkung entfalten und weitere Expansionsstrategien im Zielgebiet verfolgen. Einen Schlüsselfaktor für die Entwicklung des Zielgebietes stellt die Siemens City Vienna dar, die bereits in Bau ist. Im Zuge dieses Projektes will Siemens Österreich langfristig einen Großteil seiner Wiener Standorte (auch als Drehscheibe für Osteuropa) zusammenfassen. In den nächsten Jahren entsteht damit am Standort Siemens-Allissen ein Campus zum Leben und Arbeiten für die Siemens-MitarbeiterInnen, von dem das gesamte Zielgebiet profitieren kann.

Planungsstadtrat Rudi Schicker dazu: "Wien hat eine Top-Position im internationalen Standortranking. Diese soll insbesondere in den Bereichen Forschung, Innovation und Technologie noch weiter ausgebaut werden. Das Techbase, energybase und der Klima-Wind-Kanal bieten hochqualifizierte Arbeitsplätze in einem prosperierenden Segment. Mit der neuen Siemens City wird die Bedeutung des Zielgebietes als Spitzenstandort im Bereich Verkehr und Energie noch untermauert - das ist eine hervorragende Ausgangsposition für die weitere positive Entwicklung des Zielgebietes".

Gestern, Donnerstag, hatten alle Interessierten die Möglichkeit, sich im Rahmen der derzeit laufenden Ausstellung "Wien wächst - Die 13 Zielgebiete der Stadtentwicklung" in der Wiener Planungswerkstatt über die grundsätzlichen Zielrichtungen und Rahmenbedingungen "aus erster Hand" zu informieren. Zielgebietskoordinator DI Thomas Spritzendorfer präsentierte den aktuellen Planungsstand: "Der wichtigste und erste Meilenstein in der Entwicklung des Zielgebietes Siemens-Allissen ist die Realisierung der Siemens City Vienna. Derzeit laufen die Arbeiten zur Errichtung des ersten Bauteils mit dem markanten Bürohochhaus. Mit der Besiedlung der neuen Büroflächen im Jahr 2010 kann ein starker Impuls auch auf die umgebenden Flächen im Zielgebiet erwartet werden, der offensiv für weitere Betriebsansiedlungen genutzt werden sollte."

Kooperatives Mobilitätskonzept

Die heute im Zielgebiet ansässigen Unternehmen sind weitgehend gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen und von der direkt im Zielgebiet befindlichen Bahnhaltestelle "Siemensstraße" der Nordbahn erreichbar. Mit dem zu erwartenden Anstieg der Arbeitsplätze gewinnt das Thema Mobilität und Erreichbarkeit zunehmend an Bedeutung. Es wurde daher ein kooperatives Mobilitätskonzept für den öffentlichen Verkehr mit dem Ziel ausgearbeitet, die Nutzung des öffentlichen Verkehrs im Zielgebiet zu fördern.

Zielgebiete in der Wiener Planungswerkstatt

Das Zielgebiet wird derzeit im Rahmen der Ausstellung "Wien wächst - die 13 Zielgebiete der Stadtentwicklung" präsentiert. Bis 27. Februar werden dabei die Zielgebiete im Nordosten Wiens - "U2 Donaustadt / aspern Seestadt", "Donaufeld", "Siemens Allissen" und "Floridsdorf - Achse Brünner Straße" - gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung durch Informationstafeln zum Masterplan Verkehr 03/08. Jeden Donnerstag wird ab 16.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung und eine Präsentation zu einem der Zielgebiete angeboten. Insgesamt läuft die Ausstellung noch bis 27. März 2009, ab 2. März werden die Zielgebiete im Süd-Westen Wiens präsentiert, u. a. das Zielgebiet Hauptbahnhof Wien - Erdberger Mais.

o Wiener Planungswerkstatt 1, Friedrich-Schmidt-Platz 9, A-1082 Wien Dauer: 13. Jänner bis 27. März 2009 Zeit: Montag bis Mittwoch und Freitag: 9 bis 16 Uhr Donnerstag: 9 bis 19 Uhr Samstags, sonn- und feiertags geschlossen. Der Eintritt ist frei. Informationen bzw. Anmeldung zu Führungen unter 4000/88888 bzw. wpw@ma18.wien.gv.at. o Weitere Infos im Internet: www.wien.at/stadtentwicklung/ausstellungen/2009/wienwaechst/ www.zielgebiete.wien.at www.siemens.at/siemenscity/ www.techbase.at/ www.energybase.at/ www.rta.eu/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

Gaby Berauschek
Stadtentwicklung und Stadtplanung (MA 18)
Medien und Kommunikation
Telefon: 01 4000-88722
E-Mail: gabriele.berauschek@wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Vera Layr
Mediensprecherin StR DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81420
E-Mail: vera.layr@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009