WKÖ-Umfrage zeigt: Soziale IT-Netzwerke auch in der Krise sehr gefragt

Wirtschaftskammer Österreich lädt am 5. März zum bereits 10. E-Day in die Wiener Hofburg - E-Day 2009 steht unter dem Motto "Total vernetzt"

Wien (PWK130) - Österreichs Unternehmen reagieren angesichts der hereinbrechenden Wirtschaftskrise im Hinblick auf ihre IT-Investitionspläne zurückhaltend. Das ergibt eine aktuelle Umfrage der Wirtschaftskammer Österreich unter 1.000 österreichischen Geschäftsführern, leitenden Angestellten und selbstständigen Unternehmern. So gaben mehr als 40 Prozent der Befragten an, dass sie sich aufgrund der Wirtschaftskrise dazu gezwungen sehen, ihre Investitionen im IT-Bereich im Jahr 2009 zu kürzen. Die Kürzungen betreffen Hardware (59,4 %) ebenso wie Software (49,5 %) und IT-Beratung (35,5 %). WKÖ-Generalsekretär-Stellvertreter Herwig Höllinger hebt jedoch in diesem Zusammenhang die Gefahr hervor, "dass dadurch notwendige und wichtige Komponenten zur Abwicklung des Geschäftslebens dem Sparstift zum Opfer fallen können. Eine funktionierende IT-Infrastruktur und das Know-How, wie man sie bestmöglich einsetzt, sind heutzutage für die künftigen Herausforderungen unverzichtbar. Das würde sparen am falschen Platz bedeuten."

Soziale Netzwerke gewinnen auch wirtschaftlich an Bedeutung!

Dazu kommt, dass die Möglichkeiten zur Vernetzung durch das Internet, das World Wide Web, enorm erweitert werden. Höllinger: "Im Zeitalter des europäischen Binnenmarktes und der Globalisierung müssen auch die österreichischen Unternehmen zunehmend vernetzt denken und handeln. "Gerade für KMU bringen soziale Netzwerke neue Möglichkeiten zur Zusammenarbeit oder neue Absatzmöglichkeiten. Die geschickte Nutzung von IT-Netzwerken bringt den Unternehmen Kosteneinsparungen und die Vereinfachung von Geschäftsprozessen."

Die Wirtschaftskammerorganisation bietet den Mitgliedern mit der Plattform http://WKO.at eine gute Möglichkeit, an Business-relevante Informationen und dadurch zu neuen Geschäftspartnern zu kommen. Ein Tool zur Vernetzung von Geschäftspartnern sowie mit Interessenten und potenziellen Kunden stellt beispielsweise das Business-Portal der JW mit der Adresse www.jungewirtschaft.at/BusinessPortal dar.

Und weil die WKÖ - ihre Mitglieder im Fokus - intensiv mit der Themenstellung Vernetzung befasst, wurde eine Umfrage zur Bedeutung sozialer Netzwerke für den wirtschaftlichen Erfolg in Auftrag gegeben. Die erste österreichweite Internet-Umfrage zu diesem Thema zeigt die zunehmende Bedeutung von wie Xing, Facebook, Linkedin & Co.: So gab ein Drittel der Befragten (33,4 %) an, soziale Netzwerke im Internet beruflich zu nutzen. 44,5 Prozent dieser Nutzer konnten auch schon wirtschaftlichen Erfolg für ihr Unternehmen lukrieren, und zwar vor allem bei der Neukunden- oder Neugeschäftsgewinnung (60,4 %) oder beim Finden von Geschäftspartnern und Lieferanten (56,4 %). Ein weiteres Drittel der erfolgreichen Networker (33,6 %) hat auf diesem Weg auch bereits neue Mitarbeiter gefunden.

"Total vernetzt": 10. E-Day der WKÖ am 5. März 2009, Wiener Hofburg

"Total vernetzt" lautet daher auch das Thema beim E-Day am 5. März 2009 in der Wiener Hofburg.
Ab 9 Uhr können sich Unternehmerinnen und Unternehmer bei freiem Eintritt bei rund 90 Vorträgen und Workshops sowie bei den Experten persönlich zu allen Möglichkeiten der Vernetzung durch IT informieren. Der E-Day ist die größte und bekannteste Informationsveranstaltung der Wirtschaftskammer Österreich zum Thema E-Business und findet heuer bereits zum zehnten Mal statt.

Die Nutzung sozialer Netzwerke für den unternehmerischen Erfolg ist ein weltweiter Trend, gerade durch die aktuelle Wirtschaftslage gewinnen soziale Netzwerke noch weiter an Bedeutung. Als Keynote-Speaker zum diesjährigen E-Day konnte Ralf Ahamer, Vice President der Xing AG, gewonnen werden.

Ahamer: "Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten profitieren Berufstätige von der Vernetzung in sozialen Netzwerken wie Xing. Kontakte helfen beispielsweise dabei, Jobs, Kooperationspartner, Geschäftsideen oder Mitarbeiter zu finden. Ein Online-Profil ist ideal um sich selbst und sein Unternehmen zu präsentieren und dabei schnell und unkompliziert eingerichtet. Der Aufbau eines Kontaktnetzwerks ist allerdings als langfristige Investition in die Zukunft zu sehen. Irgendwann kommt der Zeitpunkt wo ein Kontakt weiter helfen kann. Wenn man dann erst anfängt, an seinem Netzwerk zu basteln, ist es zu spät", warnt der Experte.

Die Vernetzungsmöglichkeiten für Unternehmen sind heute jedoch vielfältig und gehen über soziale Netzwerke weit hinaus. Weitere Schwerpunkte am E-Day sind daher Informationsvernetzung und Wissensmanagement, KMU-Vernetzung, die Mitarbeitervernetzung innerhalb des Unternehmens, Businessmodelle durch Vernetzung, die elektronische Rechnungserstellung und E-Government. Aber auch praktische Tools wie Twitter oder Business Speed Dating und die Vernetzung von E-Day Teilnehmern bereits im Vorfeld kann man am heurigen E-Day gleich vor Ort erleben und ausprobieren.

Podiumsdiskussion NET-WORK #4 "Datenschutz 2.0 - Chance oder Risiko"

Zum zehnten Jubiläum rundet erstmals eine Abendveranstaltung das Programmangebot des E-Day ab. Bei NET-WORK #4 zum Thema "Datenschutz 2.0 - Chance oder Risiko" wird der aktuelle Trend zum virtuellen Striptease auf Online-Plattformen und die daraus resultierende Bedrohung von Datenschutz und Privacy beleuchtet und diskutiert. Unter der Leitung von Thomas Rottenberg, Der Standard, stellen sich Teilnehmer mit kontroversiellen Standpunkten, darunter Georg Markus Kainz, Organisator der Big Brother Awards in Österreich, oder Bernhard Lehner von 123people.com, der Diskussion.

Die Online-Anmeldung zum E-Day 2009 ist ab sofort auf www.eday.at möglich und heuer besonders empfehlenswert. Wer sich dort registriert, erhält vorab einen auf Branche, Untemehmensgröße und persönliche Interessen zugeschnittenen Programmvorschlag und erspart sich außerdem die Wartezeit beim Einlass. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
E-Center
Dr. Gerhard Laga
Tel.: (++43) 0590 900-4203
Fax: (++43) 0590 900-14203
ecenter@wko.at
http://wko.at/ebusiness

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003