ZANKL: Eine schwere Geburt - Willkommen Welttag für soziale Gerechtigkeit!

Heute am 20. Februar 2009 ist der erste Welttag für soziale Gerechtigkeit

Wien (SPW) - "Zum ersten Mal können wir heute, am 20. Februar
2009, den ersten globalen Welttag für soziale Gerechtigkeit gemeinsam begehen, der im Rahmen der 62. Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen im November 2007 proklamiert wurde", betonte Wilfried Zankl, der Vorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Wien, am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien.****

Alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen sind am heutigen Welttag dazu eingeladen, ihre jeweiligen nationalen Aktivitäten zur Schaffung und Erreichung sozialer Gerechtigkeit zu präsentieren und in Hinblick auf die Übereinstimmung mit den Vorgaben und Zielen des Weltgipfels für Soziale Entwicklung zu überprüfen. Soziale Entwicklung basiert im Verständnis des Weltgipfels auf fundamentalen Werten wie soziale Gerechtigkeit, Gleichheit und Solidarität in allen Gesellschaften.

"Diese Ziele stehen in direkter Verbindung zu unseren sozialdemokratischen Grundwerten - Freiheit, Gleichheit, Solidarität", hielt Zankl fest und gab sich überzeugt, "dass dieser Tag dazu genutzt werden sollte, um eine neue globale Diskussion zur weiteren Entwicklungsrichtung unserer Gesellschaft anzustoßen." Die Regierungen haben sich mit der Vorgabe einer inklusiven "Gesellschaft für alle" das Ziel gesetzt, einen Aktionsrahmen zur Erzielung sozialer Gerechtigkeit auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu entwickeln und den gleichberechtigten Zugang zu Ressourcen und Chancen sowie zur gerechten Verteilung von Einkommen sicherzustellen. "Zu hoffen ist, dass durch diesen neuen Welttag in Zukunft eine Hinwendung zu mehr Solidarität und eine Abkehr von neoliberalen Dogmen erreicht werden kann", unterstrich Zankl abschließend. (Schluss) tl

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002