GBH-Holper zum Welttag der Sozialen Gerechtigkeit: Regierung auf gutem Weg

Schulbauprogramm ist zu begrüßen, jetzt rasch in thermische Sanierung investieren

Wien (ÖGB/GBH) - "Der heutige 1. Internationale Tag der sozialen Gerechtigkeit ist eine gute Gelegenheit aufzuzeigen, dass Österreich der derzeitigen weltweiten Wirtschaftskrise entschlossen entgegentritt. Die Schaffung von Arbeitsplätzen muss wichtigstes Ziel sein, denn dies ist der beste Weg gegen Armut. Die Bundesregierung ist - u.a. mit dem am Dienstag im Ministerrat beschlossenen Schulbauprogramm, aber auch mit der Lehrlingsoffensive im öffentlichen Dienst - auf einem guten Weg. Nun muss aber auch an die Forcierung der thermischen Sanierung gedacht werden, die den höchsten Arbeitsplatzeffekt überhaupt hat", so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz Johann Holper. ++++

Holper weiter: "Beim Schulbauprogramm ist zu erwarten, dass es noch einiger Vorleistungen in Planung und Baubewilligung bedarf, bevor wirklich zu bauen begonnen werden kann. Thermische Sanierungsprojekte greifen rascher. Die beschlossenen 100 Mio. Euro dafür sind - vor allem, weil sie als Förderung zur Auslösung privaten Kapitals eingesetzt werden sollen - ein wichtiger erster Schritt. In Hinblick darauf, dass thermische Sanierung Tausende Arbeitsplätze und ausschließlich inländische Wertschöpfung schafft, der öffentlichen Hand ebenso wie den KonsumentInnen viel Geld erspart und nicht zuletzt der einzige Weg ist, den Kyoto-Zielen näher zu kommen, müssen hier jedoch weitere Investitionen folgen. Wenn seitens des Bundes und der Länder zu wenig getan wird, um den Konjunkturmotor Bau und hier vor allem den beschäftigungsintensiven Sanierungsbereich anzukurbeln, dann sind in absehbarer Zeit Tausende Arbeitsplätze allein im Baubereich in Gefahr - mit äußerst unerfreulichen Auswirkungen auf die Gesamtwirtschaft! Bund und Länder müssen rasch und verstärkt ihrer Verantwortung gerecht werden!"

ÖGB, 20. Februar 2009 Nr. 86

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Bau-Holz
Mag. Sonja Schmid
Tel. 01/40147-246
E-Mail: sonja.schmid@gbh.at
www.bau-holz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002