11er Nahrungsmittel baut Marktanteile im österreichischen Lebensmittel-Einzelhandel aus

Frastanz (OTS) - Der Vorarlberger Kartoffelspezialist verarbeitet jährlich rund 80.000 Tonnen Rohkartoffel, aus integriertem Vertragsanbau, zu tiefgekühlten Kartoffelprodukten wie Pommes frites, Kroketten, Rösti und Röstitaschen. Die Marke 11er ist seit 2006 verstärkt im österreichischen Lebensmittel-Einzelhandel vertreten. "Betrachtet man das Jahresergebnis 2008, so können wir erfreut auf eine positive Entwicklung zurückblicken", so Geschäftsführer Rudolf Grabher. 11er Nahrungsmittel konnte im Jahr 2008 den Umsatz im österreichischen Lebensmittel- Einzelhandel, durch einen Listungsausbau, insbesondere der Artikel "11er Kartoffeltaschen" und "11 Minuten Pommes", um 70 Prozent steigern. Neben der Umsatzsteigerung erreichte die Marke 11er im österreichischen LebensmittelEinzelhandel erstmals einen Marktanteil von über 10 Prozent und rückte damit bei den tiefgekühlten Kartoffelprodukten auf Platz drei. Im österreichischen Großverbraucher-Handel ist 11er mit seiner unbestrittenen Qualität bestens bekannt und seit Jahren Marktführer.

Innovativ und sehr erfolgreich

11er ist mit seinen innovativen Nischenprodukten sehr erfolgreich. "Unsere Produkte erreichen eine hohe Akzeptanz bei den Konsumenten, welche durch Wiederkäufe belegt wird", so Geschäftsführer Rudolf Grabher. Der neuste Artikel im 11er-Sortiment

"11 Minuten Pommes" die schnellsten BackofenPommes Österreichs zählt 2008 zu einer der erfolgreichsten Neueinführungen im Bereich tiefgekühlte Kartoffelprodukte. Einen hohen Anspruch stellt 11er an die sorgfältige Auswahl von geeigneten Rohstoffen und deren Lieferanten. So wird in der Produktion ausschließlich ungehärtetes reines Pflanzenöl verwendet.

Investitionen in Millionen-Höhe

11er investierte in Frastanz rund sieben Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen. Ein Teil der Investitionen floss in eine Verpackungslinie sowie einen neuen Froster, der Kartoffelgerichte innerhalb weniger Minuten von plus 160 Grad auf minus 20 Grad Celsius abkühlt. Die neue Anlage befindet sich auf dem letzten Stand der Technik und soll rund 20 Prozent weniger Energie verbrauchen als das Vorgängermodell. Insgesamt verfügt 11er in Frastanz über fünf derartige Anlagen unterschiedlicher Größe und Funktion. Um der ökologischen Verantwortung gerecht zu werden, wurde zusätzlich in eine moderne Wärmerückgewinnungsanlage investiert.

Umsatz

Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen 11er einen Umsatz von 54,5 Millionen Euro. Mit einem Exportanteil von 70 Prozent ist 11er europaweit vertreten, insbesondere in den Nachbarländern Deutschland und Italien. In Frastanz sind derzeit rund 220 Mitarbeiter beschäftigt.

Ziele für 2009

"Der weitere Ausbau des Marktanteils im österreichischen LebensmittelEinzelhandel ist eines der Ziele 2009", so Geschäftsführer Rudolf Grabher. 11er setzt auf Kontinuität im Qualitätsstandard, Kundenzufriedenheit und Produktvielfalt. Für eine Sortimentserweiterung im österreichischen LebensmittelEinzelhandel sind bereits neue Produkte bzw. neue Sorten geplant. Im ersten Halbjahr 2009 werden die gelisteten Produkte erneut durch die bestehende und sehr erfolgreiche TV-Kampagne mit Christian Clerici werblich unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

11er Nahrungsmittel GmbH
Marketing
Galinastrasse 34, 6820 Frastanz
Tel.: 05522/51521-0
E-mail: info@11er.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004